Schreibe uns

Uncategorized

HP TouchPad kann jetzt in Deutschland vorbestellt werden

Veröffentlicht

am

Das HP TouchPad wird in den USA und Europa in der ersten Juli Woche erscheinen. Auch in Deutschland kann man das TouchPad im HP Shop
jetzt vorbestellen, in “1 bis 2 Wochen” soll das Tablet verschickt werden. Das HP TouchPad kostet mit 16GB Speicher 479 Euro und mit einer 32GB SSD rund 579 Euro, also soviel wie das iPad 2 mit den gleichen Spezifikationen. Für das TouchPad ist auch einiges an Zubehör erhältlich, das sogar schon innerhalb von 2 Tagen in den Versand geht, offenbar haben sie das schon vorrätig. Der HP Touchstone wird für 79,99 Euro angeboten, das ist eine kabellose Ladestation für das TouchPad, der Akku wird dabei über Induktion aufgeladen. Außerdem ist schon eine Tasche und Bluetooth Tastatur für das TouchPad erhältlich, für 49,99 bzw. 70 Euro. Ebenso ist ein internationaler Ladegerät Adapter im HP Shop zu haben, mit 40 Euro ist dieser aber ziemlich teuer.

Das HP TouchPad ist ein 9,7 Zoll Tablet mit einer Auflösung von 1024×600 Pixeln, es ist wie das iPad also im 4:3 Format. Dieses eignet sich besser zum Lesen, wenn man aber Filme schauen möchte ist 16:9 besser. Im TouchPad steckt der 1,2GHz DualCore Snapdragon Prozessor von Qualcomm, sowie 1GB Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem wird bekanntlich WebOS 3.0 eingesetzt, das für Tablets optimiert wurde und das wohl beste und gleichzeitig einfach zu bedienende Multitasking auf einem Tablet bietet. Es gibt einen WebOS App Store, der verglichen mit Android und iOS natürlich klein ist, aber gleich zum Verkaufsstart des TouchPads wird es eine Kindle, Dokumente und andere wichtige Apps geben, darunter auch eine E-Mail App – selbstverständlich ist letzteres ja nicht mehr.

Durch das WebOS Betriebssystem gehört das TouchPad zu den interessantesten Tablets, die in den kommenden Wochen und Monaten erscheinen werden. Ich bin mir nur nicht sicher, ob HP mit WebOS eine Chance gegen iOS und Android hat, nächstes Jahr kommt auch noch Windows 8 dazu und gleichzeitig schrauben Intel und Nokia noch an MeeGo. HP ist ein sehr großer Hersteller mit besten Beziehungen zu den Elektromärkten und Online Shops, von daher können sie das TouchPad breitflächig anbieten. Aber kann WebOS relevante Marktanteile von iOS und Android übernehmen? Ich wünsche es ihnen, denn WebOS ist ein tolles Betriebssystem, habe da aber meine Zweifel. Was meint ihr?

Das HP TouchPad kann man hier bestellen!


Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt