Connect with us

Windows

HP Spectre x2: Günstiger Surface Pro 4-Klon vorgestellt

Mit dem HP Spectre x2 erscheint ein neues 12 Zoll Windows-Tablet mit Tastatur und Stylus, das direkt gegen das Surface Pro 4 antritt – jedoch günstiger ist!

Veröffentlicht am

HP Spectre X2

HP Spectre X2
Nur einen Tag nach der Vorstellung des Surface Pro 4, hat HP nun in Barcelona ein sehr ähnliches Tablet vorgestellt. Dabei handelt es sich um das HP Spectre x2, das recht ähnliche Spezifikationen hat und ebenfalls mit einem Tastatur Cover und Stylus erscheint. Ein großer Unterschied ist der Preis, denn während der Konkurrent von Microsoft bei 899 US Dollar startet, verlangt HP ab 799 US Dollar. Dafür sind die Spezifikationen aber auch etwas schwächer.

Beim Design gibt es recht viele Ähnlichkeiten mit der Surface-Serie. So hat das Spectre x2 ebenfalls einen eingebauten Kickstand, der auf der Rückseite angebracht ist. Dieser sieht zwar etwas anders aus, kann aber ebenfalls in verschiedenen Winkeln positioniert werden. Beim Gehäuse wird komplett auf Metall gesetzt und es ist mit 8mm ein wenig dünner als bei Microsoft.

Merkbare Unterschiede gibt es beim Display. Dieses ist 12 Zoll groß, bietet jedoch „nur“ eine FullHD-Auflösung. Die Pixeldichte ist also nicht so hoch wie beim Pro 4, das eine Auflösung von 2763×1824 Pixel hat. Gleich ist, dass man auf dem Display mit einem Stylus schreiben kann, der von Wacom produziert wird. In diesem Fall muss man den Stylus jedoch separat dazu kaufen.

HP Spectre X2 mit Kickstand

Was nicht extra dazu gekauft werden muss, ist das Tastatur Cover. Dieses soll etwas „fester“ als beim Surface sein und besteht ebenfalls aus Aluminium. Es ist schön, dass die Tastatur wie bei den meisten Herstellern inklusive ist – es kann eigentlich nicht sein, dass man das Type Cover bei Microsoft noch immer separat erwerben muss. Erst recht bei den hohen Preisen.

Das HP Spectre x2 ist vor allem dann eine Alternative zum Surface Pro 4, wenn ihr euch nicht die Top-Ausstattung mit einem Intel Core i7 Chip und bis zu 16GB RAM geholt hättet. Solch hohe Optionen bietet HP nämlich nicht. Stattdessen ist je nach Modell ein Intel Core m3, m5 oder m7 Prozessor verbaut. Der Arbeitsspeicher kann 4GB und 8GB groß sein und die interne SSD ist je nach Version 128GB, 256GB oder 512GB groß.

Schön ist, dass an dem Tablet gleich zwei USB Type C Anschlüsse angebracht sind und auch ein Adapter mitgeliefert wird. Somit könnt ihr bisheriges Zubehör weiterhin ohne große Umstände benutzen, dazu zählen externe Festplatten, USB-Sticks oder normale USB-Mäuse. Ein Kartenslot für MicroSD-Speicherkarten ist ebenfalls dabei.

HP Spectre x2 Rückseite

HP hat dem Spectre x2 gleich zwei Kameras spendiert. Dazu gehört eine normale 8 Megapixel Kamera, sowie Intels RealSense Kamera mit zwei 5MP Sensoren. Leider sind diese auf der Rückseite angebracht und können deswegen nicht mit Windows Hello genutzt werden – außer ihr wollt das Tablet zum Einloggen immer umdrehen.

Insgesamt scheint das HP Spectre x2 eine recht nette Alternative zum Surface Pro 4 zu sein, zumindest dann, wenn ihr nicht ganz so viel Performance benötigt und weniger Geld ausgeben möchtet. Sobald deutsche Preise bekannt sind, gibt es hier ein Update.

Lesetipp: Die 5 besten Alternativen zum Surface Pro 4

Hier ein erstes Hands On-Video von Brad:


Anzeige
1 Kommentar

Beliebt