Schreibe uns

News

Google Pixelbook 2: Tablet wird ein „Surface Killer“ mit Chrome OS?

Das Google Pixelbook 2 könnte ein Chrome OS Tablet mit abnehmbarer Tastatur sein. Damit würde es gegen das Microsoft Surface Pro und iPad Pro antreten.

Veröffentlicht

am

Google Pixelbook
Das Google Pixelbook ist ein einfaches Convertible Notebook.

Google könnte im Herbst ein hochwertiges Chrome OS Tablet mit einem Tastatur Dock auf den Markt bringen, das Google Pixelbook 2 heißt und direkt gegen das Microsoft Surface Pro antritt. Das ist bisher weder offiziell, noch durch geleakte Informationen sicher. Es gibt aber einige dezente Leaks, die darauf hinweisen. Das Pixelbook 2, oder Pixelbook 2018, könnte ein hochwertiges Premium-Tablet sein, mit dem Google endlich den Tablet-Markt erobern möchte.

Leaker Even Blass hat letzte Woche berichtet, dass Google im Herbst eine zweite Generation ihres Pixelbook ankündigen wird. Es soll dünnere Ränder haben und noch in diesem Jahr erscheinen. Blass hat in der Regel sehr gute Quellen – und in der Regel stellen sich seine Leaks am Ende als Richtig heraus.

Gleichzeitig haben die Kollegen von AboutChromebooks im Code von Chromium OS Hinweise auf ein Gerät mit dem Codenamen Atlas gefunden, bei dem es sich um ein Tablet ohne feste Tastatur handeln soll. Also eines mit einem Tastatur Dock oder Tastatur Cover. Das erste Pixelbook ist ein Convertible mit fest eingebauter Tastatur.

Relativ sicher ist offenbar, dass dieses Tablet ein 4K-Display mit einer Auflösung von 3840 x 2160 und keinen SD-Kartenslot haben wird. Schon das erste Pixelbook hatte keinen Kartenslot, weil neben hochwertiger Hardware auch eine für Chromebooks überdurchschnittlich große SSD mit mindestens 128GB verbaut ist.

Bei dem Gerät mit dem Codenamen Atlas soll es sich um das nächste Google Pixelbook handeln.

Chrome OS im „Surface Design“: Das perfekte Tablet?

Ich bin gerade dabei das Acer Chromebook Tab 10 zu testen, welches das erste Tablet mit Chrome OS ist. Zwar müssen Acer und Google noch bisschen was verbessern, doch das Potential zu einem richtig guten Tablet ist vorhanden. Dank Chrome OS bekommen wir nämlich einen vollwertigen Desktop-Browser inklusive Erweiterungen, der gleichzeitig sehr schnell ist. Zusätzlich bekommen wir dank dem Play Store fast alle Android Apps, die wir von Android Tablets kennen.

Chrome OS Tablets haben also einen sehr guten Desktop-Browser und klassische Android-Apps. Zusätzlich wird man demnächst Linux-Programme installieren können. Klassische Android Tablets oder iPads sind vollkommen ausreichend, wenn man hauptsächlich Inhalte konsumieren möchte. Doch wer ab und zu mit einem Tablet auch mobil arbeiten möchte, muss vor allem bei Android viele Kompromisse eingehen.

Kompromisse gibt es auch bei Chrome OS, doch kann es sich auch wie ein Desktop-Betriebssystem verhalten. Nunja, es ist eben ursprünglich eines. Perfekt sind Chrome OS Tablets noch nicht, doch ich finde Acer und Google haben beim Chromebook Tab 10 schon viel richtig gemacht.

Google bringt in der regel sehr hochwertige Geräte auf den Markt, auch um Hardware-Partner zu zeigen, was möglich ist. Ich halte die Wahrscheinlichkeit für groß, dass das Google Pixelbook 2 ein hochwertiges Chrome OS Tablet mit einem 4K-Display, einem Intel Core Prozessor der achten Generation, und einem abnehmbaren Tastatur Dock wird.

Lesen: Das sind die besten Tablets mit Tastatur Option

Google könnte versuchen damit so erfolgreich zu werden, wie es Microsoft mit der Surface-Serie und Apple mit dem iPad Pro ist. Aktuell gibt es kein einziges Android-Tablet, das in dieser Liga spielt.

Mit dem HP Chromebook x2 ist kürzlich in den USA ein Chrome OS Tablet mit abnehmbarer Tastatur erschienen. Mit einem FullHD-Display und Intel Core m3 Prozessor hat es obere Mittelklasse-Hardware, ganz hochwertig ist es aber nicht. Ich bezweifle auch, dass es viele kaufen werden. Wie gesagt, perfekt ist Chrome OS für Tablets noch nicht. Es muss noch einiges verbessert, solche Geräte müssen aber auch besser beworben werden.

Das Potenzial zu einem richtig schönen Tablet-Betriebssystem ist schonmal da. Es wird spannend zu sehen, wie sich Chrome OS Tablets entwickeln. Und, ob Google es doch noch schafft auf dem Tablet Markt im Premium-Segment so richtig erfolgreich zu werden.

Ein bis zwei Jahre dürfte es aber noch dauern.


Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt