Connect with us

Uncategorized

Du hast für das TouchPad zuviel gezahlt? HP erstattet die Differenz! + TouchPad „Deals“ bei Ebay | UPDATE

Veröffentlicht am

Am Ende war das HP TouchPad doch ein Erfolg, zumindest von den Verkaufszahlen her. Nachdem die Preise für das TouchPad weltweit auf 99 Euro (oder 99 US Dollar) gesenkt wurden, war das Tablet fast überall sofort ausverkauft. Auch in Deutschland gibt es im HP Store keine TouchPads mehr, das hat HP gestern auf Twitter mitgeteilt. Anscheinend gibt es auch keine weiteren Exemplare im Lager, das seien laut HP nur Gerüchte, es wird also keinen Nachschub geben. Mit etwas Glück findet man das TouchPad noch in einigen kleineren Saturns oder MediaMarkts, in den großen Filialen war aber auch alles innerhalb weniger Stunden ausverkauft.

Bei Ebay werden noch einige TouchPads verkauft, dort kosten sie teilweise aber mehr als doppelt so viel wie die heruntergesetzten TouchPads bei HP. Viele haben sich gleich mehrere gekauft, wenn sie es erstmal auf die Server von HP geschafft hatten, und hoffen nun bei Ebay ordentlich was dazu zu verdienen. Diese Rechnung scheint auch aufzugehen. Für ein 32GB TouchPad wurden bei Ebay schon 316 Euro geboten, bei derzeit 35 Bietern. Im HP Store kostete das 32GB TouchPad nur 129 Euro, der Verkäufer macht also einen Gewinn von mindestens 187 Euro (die Auktion geht noch 2 Stunden). Das ist kein Einzelfall, es gibt viele solcher “Angebote” bei Ebay, auch in anderen Ländern. Dies zeigt, dass HP den Preis für das TouchPad gar nicht so weit hätte senken müssen, vermutlich wäre das Tablet auch bei 199 Euro recht schnell ausverkauft gewesen.

Es gibt auch viele, die sich vor der Preissenkung ein HP TouchPad gekauft hatten, sie haben dafür zwischen 399 Euro und 579 Euro gezahlt. In den USA hat HP schon angekündigt, dass diese Käufer ihr TouchPad zurück schicken können und den vollen Betrag erstattet bekommen, oder aber das TouchPad behalten und die Differenz (Kaufpreis minus 99 US Dollar) erstattet bekommen. Aus Taiwan erreicht uns jetzt die Nachricht von HP, dass dieses Angebot an die alten Käufer weltweit gelten soll. HP Deutschland hat sich dazu aber noch nicht geäußert.

Update: HP hat gerade über Facebook bekannt gegeben, dass sie auch in Deutschland eine Teilrückerstattung ermöglichen wollen. Wer sein HP TouchPad zwischen dem 1. Juli 2011 und dem 19. August 2011 gekauft hat, wird also die Differenz erstattet bekommen können. Noch ist dies nicht möglich, aber HP arbeitet gerade daran den Prozess so einfach wie möglich zu gestalten. Man soll auf jeden Fall seine Quittung bereit halten. Ungeklärt ist, was mit denjenigen ist, die ihr TouchPad zwischen dem 29. Juni und 1. Juli gekauft haben. Ich vermute, dass auch die einen Teil ihres Geldes zurück bekommen können. Der 1. Juli war der offizielle Verkaufsstart in Deutschland, aber das Tablet war schon unerwartet 2 Tage früher erhältlich. Daran hat HP vermutlich bei ihrer Ankündigung nicht gedacht.

Vielen Dank an Bastian für den Hinweis!

Quelle: Twitter, Netbooknews, HP


UGREEN NASync
9 Comments

Beliebt