Schreibe uns

Feature

CrunchPad fast fertig? Neue Bilder.

Veröffentlicht

am

Anfang des Jahres zeigte ich euch ein paar Bilder des CrunchPads, ein Tablet Netbook, das von TechCrunch hergestellt wird. Das Ziel von TechCrunch war es, ein Nettablet für 200$ herzustellen. Die Bilder, die ich euch damals zeigte, sahen noch sehr kindhaft aus. In der Nacht wurden nun neue Bilder veröffentlicht, die einen das CrunchPad mit ganz anderen Augen sehen lassen.

Dank TechCrunch und CrunchGear wissen wir, dass die Bilder echt sind. Das CrunchPad hat sich im Vergleich zu den vorherigen Prototypen sehr stark gewandelt, besonders das äußere ist viel ansprechender und sogar in verschiedenen Farben erhältlich. Allerdings wurde die 200$ Marke nicht erreicht, die Produktionskosten liegen bei 250$. Das bedeutet, dass wir das CrunchPad später für 300$ kaufen können. Wann es aber soweit ist, wurde noch nicht verraten.

Der Tablet PC wird einen 12 Zoll Touchscreen Display besitzen, leider ohne Multitouch. Als Prozessor dient ein Intel Atom Chip. Außerdem werden vermutlich 1GB Ram und ein 4GB Flash-Speicher im Endprodukt sein. Wlan und Webcam fehlen natürlich auch nicht. Das ganze wird von einem 4 Zellen Akku betrieben.

Das Betriebssystem basiert auf Linux und soll hauptsächlich nur einen auf Webkit basierenden Browser beinhalten. Mehr als 100MB soll die Software auf dem kleinen Flash Speicher nicht brauchen.

Die Frage ist nur, ob so ein Tablet PC für 300$ seinen Preis wert ist? Viel wird man mit der Touchscreen Tastatur wohl nicht schreiben können, zumindest keine Romane. Mehr als surfen wird man vermutlich auch nicht können und dafür ist ein 12 Zoll Display vielleicht zu groß. Was meint ihr?


Anzeige
12 Kommentare

Beliebt