Schreibe uns

Android

Chuwi Hi9 Air: China-Tablet mit Top-Ausstattung kostet unter 200 Euro

Das Chuwi Hi9 Air ist ein neues China-Tablet, das unter 200 Euro kostet. Trotz des günstigen Preises bietet es eine ziemlich gute Ausstattung.

Veröffentlicht

am

Chuwi Hi9 Air

Der chinesische Hersteller Chuwi bringt mit dem Chuwi Hi9 Air ein neues Android-Tablet auf den Markt, das an der Ausstattung gemessen in der oberen Mittelklasse spielt. Tatsächlich könnte es für viele eine günstigere Alternative zum Huawei MediaPad M5 10 sein. Bei den ersten China-Händlern kann das Chuwi Hi9 Air bereits vorbestellt werden. Mit der Lieferung ist aber nicht vor Mitte Mai zu rechnen. Im Presale kostet das 10,1 Zoll Tablet bei GearBest aktuell nur 193,69 Euro (Link zum Angebot).

Wie gesagt, das Chuwi Hi9 Air spielt in der oberen Mittelklasse, ist aber deutlich günstiger als Tablets bekannterer Hersteller. Das liegt auch daran, dass man es in der Regel nur aus China importieren kann. Zwar geht das über Händler wie GearBest sehr einfach, jedoch gehe ich davon aus, dass man auf Garantien und Support im Ernstfall verzichten muss.

Chuwi Hi9 Air Spezifikationen: Eine MediaPad M5 10 Alternative?

Die Spezifikationen des Chuwi Hi9 Air lesen sich tatsächlich sehr spannend. So hat es wie das neue Huawei MediaPad M5 10 (Test) eine sehr hohe Auflösung von 2560 x 1600 Pixel. Es handelt sich hierbei um ein IPS-Display. Genau das gleiche Panel wie bei Huawei bekommen wir aber nicht, denn das ist mit 10,8 Zoll etwas größer.

Im Inneren werkelt ein Deca-Core Prozessor. Das ist der MediaTek Helio X20 Chipset, der aus insgesamt zehn Kernen besteht. Dazu gehören zwei sehr leistungsstarke 2,3GHz Cortex-A72 Kerne, vier 1,83GHz Cortex-A53 Chips und vier weitere 1,4GHz Cortex-A53 Kerne. Zusätzlich bekommen wir 4GB RAM und 64GB Speicher.

Noch konnte keiner das Chuwi Hi9 Air testen. In der Regel ist dieser Chip aber nicht so flott wie das Flaggschiff von Huawei. Doch müsste das Tablet etwas schneller als andere Mittelklasse-Tablets wie das Lenovo Tab4 10 Plus (Test) oder ASUS ZenPad 3S 10 (Test) sein.

Ziemlich spannend ist außerdem, dass es direkt mit Android 8.0 Oreo ausgeliefert wird. Es gibt bisher nur sehr wenige Tablets mit Oreo. So gibt es bisher nur das Google Pixel C, die Huawei MediaPad M5 Serie und nun das Chuwi Hi9 Air.

Chuwi Hi9 Air Tablet

LTE, Dual-SIM & Metallgehäuse

Äußerst spannend ist außerdem, dass standardmäßig LTE integriert ist. Tatsächlich gibt es gleich zwei SIM-Kartenslots und es unterstützt die in Deutschland gängigen LTE Bänder. Dazu gibt es WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2 und sogar GPS. Dank MicroSD-Kartenslot kann der Speicher um bis zu 128GB erweitert werden.

Das Chuwi Hi9 Air besteht hauptsächlich aus Aluminium und ist 7,9mm dünn. Oben gibt es jedoch eine Abdeckung aus Kunststoff, hinter der sich die drei Kartenslots befinden. Dort sitzt auch eine 13-Megapixel Kamera mit einem LED-Blitz. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixel auf.

Ein richtiges Premium-Tablet ist es dann aber doch nicht. So fehlen einige Features wie einen Fingerabdruckleser. Laut der offiziellen Webseite gibt es außerdem keinen USB Typ C Anschluss, sondern den älteren MicroUSB Port. Dafür gibt es anders als bei Huawei einen normalen Kopfhöreranschluss.

Lesetipp: Chuwi SurBook Mini Windows-Tablet im Test


Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt