Schreibe uns

Uncategorized

Asus Eee Pad Transformer Prime muss vorerst ohne UMTS/HSDPA auskommen

Veröffentlicht

am

Gestern wurde der Asus Eee Pad Transformer Prime als erstes NVIDIA Tegra 3 QuadCore Tablet offiziell vorgestellt. In Deutschland wird das Tablet mit 32GB Speicher inklusive dem Tastatur Dock und mit 64GB Speicher ohne Dock für jeweils 599 Euro erscheinen. Andere Speicheroptionen sind vorerst nicht geplant, da das Transformer Prime ein “Premium-Produkt” sein soll, wer ein günstigeres Tablet möchte, soll laut Asus zum ersten Eee Pad Transformer greifen. Gestern konnte man schon erahnen, dass es kein Modell des Transformer Prime mit UMTS/HSDPA geben wird, denn weder bei uns, noch in den USA wurde ein 3G Modell vorgestellt. Nun hat Asus dies gegenüber Slashgear bestätigt, das Tablet wird es vorerst nicht mit einem 3G Modul geben. Auch ob das Eee Pad Transformer Prime später mit UMTS/HSDPA erscheint, ist noch nicht sicher. Asus möchte sich erst anschauen, wie der Markt auf das neue Tablet reagiert und erst dann werden sie entscheiden, ob ein 3G Modell sinnvoll ist.

UPDATE: Asus Deutschland hat nun auf Facebook bestätigt, dass definitiv kein UMTS/HSDPA Modell des Eee Pad Transformer Primes erscheinen wird. Zwar nimmt Asus zur Kenntnis, dass in Deutschland die Nachfrage nach einem 3G Modell groß ist, in anderen Ländern sehe dies aber anders aus, weshalb man nicht genug Exemplare verkaufen würde, damit sich die Produktion lohnt. Wer trotzdem mobil ins Internet möchte, sollte sich mal hier das Mifi von Trekstore anschauen. Ich hab so ein Mifi selbst zwei Jahre lang genutzt und anscheinend werde ich es beim Transformer Prime wieder rauskramen müssen…

Alles weitere zum Asus Eee Pad Transfromer Prime findet ihr hier.


Anzeige
11 Kommentare

Beliebt