Schreibe uns

Uncategorized

Archos 9 Internet Tablet mit 32GB SSD für 420 Euro ab Ende Mai

Veröffentlicht

am

Im Herbst 2009 hatte Archos mit dem Archos 9 Internet Tablet eins der ersten Windows 7 Tablets auf den Markt gebracht, fast ein halbes Jahr bevor das iPad erschienen ist. Nun bekommt das Tablet ein kleines Upgrade, erste Anzeichen dafür gab es schon im Januar. Anstatt mit einer 80GB Festplatte, wird man das “neue” Archos 9 Internet Tablet mit einer schnelleren 32GB SSD bekommen können. Leider ändert sich sonst nichts, der Prozessor ist noch immer der recht schwache 1,2GHz Intel Atom Z515 und auch mehr als 1GB Arbeitsspeicher gönnt Archos uns nicht. Das 8,9 Zoll Display hat eine Auflösung von 1024×600 Pixel und der Touchscreen ist weiterhin resistiv – dafür kann man einen Stylus benutzen.

Ende Mai soll das Archos 9 Internet Tablet mit der 32GB SSD für 419,90 Euro erscheinen. Ich hab vor einem Jahr auf der CeBIT mit dem Tablet ein bisschen spielen können und für damalige Verhältnisse war es schon recht langsam. Auch die SSD wird das Archos 9 nicht so viel schneller machen, immerhin ist der Z515 Prozessor ziemlich alt. Ich würde lieber 100 Euro rauflegen und zum neuen Acer Iconia Tab W500 greifen, damit wird man meiner Erfahrung nach deutlich mehr mit anfangen können.

Hier die Pressemitteilung von Archos:

„ARCHOS 9 PC-Tablet“ jetzt mit 1,2 GHz-Prozessor, schnellem
Solid-State-Drive und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher

Das optimierte „Windows(r) 7“ Tablet von ARCHOS liefert nun mehr Performance
und Power für hochwertigere Multimedia-Wiedergabe

Tablet Pionier ARCHOS präsentiert die optimierte Version des beliebten
„ARCHOS 9 PC-Tablets“, das ursprünglich das erste PC-Tablet mit „Windows 7“
auf dem Markt war. Mit einem 32 GB großen „Solid State Drive“ (SSD) und dem
schnellen „Intel Atom Prozessor“ mit 1,2 GHz, bietet das „ARCHOS 9
PC-Tablet“ alle Produktivitäts- und Kommunikations-Features eines
Windows-Netbooks. Darüber hinaus dient das ARCHOS-Tablet als hochwertiger
Multimedia-Player und verfügt über ein Touchscreen-Display.

Mit „Windows 7 Starter“ hat der Anwender Zugriff auf „Windows Live
Essentials“ und kann so Microsoft-Progamme, wie „Live Mail“, „Live
Messenger“, „Movie Maker“ und einen Fotoeditor herunterladen und
installieren. „Windows 7“ bietet Desktop-Gadgets, die beispielsweise die
neuesten Nachrichten und aktuelle Wettervorhersagen liefern. Der Zugriff auf
„Facebook“ und „Twitter“ erfolgt schnell und einfach über den Browser, ein
Desktop-Gadget oder über die zugehörige App. Zudem ist eine
1,3-Megapixel-Webcam für Video-Chats über Skype oder „Messenger Live“
integriert.

ARCHOS verfügt aufgrund seiner langjährigen Kompetenz im Bereich
hochwertiger Video-Player über ein fundiertes Know-how, das dem „ARCHOS 9 PC
Tablet“ zugute kommt: Das 9-Zoll große, hochauflösende Touchscreen-Display
gibt HD-Videos bis zu 1080p wieder, zwei integrierte Stereo-Lautsprecher
sorgen für den passenden Sound.

Wie bei einem PC, können Daten direkt von Digital-Kameras, externen
Festplatten und anderen USB-Plug-and-Play-Geräten bearbeitet und verschoben
werden.

Das „ARCHOS 9“ wiegt nur 800 Gramm und ist damit extrem portabel. So lassen
sich Arbeit und Entertainment unterwegs kombinieren. Je nach Nutzung
ermöglicht ein integrierter Standfuß zwei verschiedene Positionen – eine
flache Position zum Tippen und Surfen und eine steilere Position für die
Wiedergabe von Multimedia-Inhalten oder Video-Chats.

Das „ARCHOS 9 PC-Tablet“ ist Ende Mai 2011 für 419,99 Euro im Fachhandel und
unter www.archos.com erhältlich.


Anzeige
1 Kommentar

Beliebt