Schreibe uns

Das Beste

Vergleich: Diese Android Tablets haben die längste Akkulaufzeit

Welche Android Tablets haben die längste Akkulaufzeit? Ich habe die Laufzeit-Ergebnisse meiner letzten Tests verglichen. Hier sind die fünf Gewinner.

Veröffentlicht

am

Lenovo Yoga Tab 3 Plus Test

Welche Android Tablets haben die längste Akkulaufzeit? Das ist einer der wichtigsten Eigenschaften eines Tablets. Immerhin benutzt man sie Unterwegs oder auf dem Sofa um Filme zu schauen, im Netz zu surfen oder gar um zu arbeiten. Dabei möchte man nicht ständig ein Kabel heraushängen sehen.

Um herauszufinden, welche die längste Laufzeit haben, führe ich bei all meinen Tests immer genau den gleichen Akkutest durch. Dadurch bekomme ich einigermaßen vergleichbare Ergebnisse.

Android Tablet Akku Vergleich

Akkulaufzeit von Android Tablets: Ein Vergleich

Ich teste fast alle wichtigen Tablets und habe hier fünf Android Tablets mit der in meinen Tests längsten Akkulaufzeit herausgesucht. Aufgelistet sind nur Geräte, die maximal ein Jahr alt sind – denn wer möchte jetzt noch ein älteres Tablet kaufen, selbst wenn die Laufzeit sehr solide ist? Schauen wir uns die Geräte mal genauer an.

Lenovo Yoga Tab 3 Plus: Die längste Akkulaufzeit

Lenovo Yoga Tab 3 Plus Test

Das Lenovo Yoga Tab 3 Plus hat die längste Akkulaufzeit von allen von mir getesteten Tablets. Kein Wunder, immerhin bekommen wir hier einem mit 9300mAh ungewöhnlich großen Akku, der gut 16 Stunden durchhält. Dieser sitzt unten im Griff, mit dem man das Tablet sehr angenehm halten kann. In den Griff ist auch ein ausklappbarer Kickstand integriert.

In meinem Test schnitt das Yoga Tab 3 Plus ziemlich gut ab. So bietet Lenovo uns hier ein schickes 10,1 Zoll großes Display, das eine sehr hohe Auflösung von 2560 x 1600 Pixel hat. Gleichzeitig ist die Performance des Qualcomm Snapdragon 652 zusammen mit den 3GB RAM ziemlich gut. In meinem Benchmark-Vergleich schneiden nur das Huawei MediaPad M3 und Samsung Galaxy Tab S3 besser ab.

Als das Tablet im Herbst 2016 erschien, konnte ich es leider nicht wirklich empfehlen. Es gab nämlich einen ziemlich gravierenden Software-Fehler: Wenn man Videos schaute, waren die Video- und Audiospur nicht synchron. Doch Lenovo hat diesen Bug mittlerweile mit einem Software-Update behoben.

Amazon Fire HD 8: Überraschend gut

Amazon Fire HD 8 2016 Review

Auf dem zweiten Platz liegt in meinen Tests das Amazon Fire HD 8. Hierbei handelt es sich um ein sehr günstiges Tablet, das nur rund 110 Euro kostet. Prime-Mitglieder zahlen sogar nur rund 90 Euro. Die Akkulaufzeit des Fire HD 8 liegt bei rund 15 Stunden, das ist ein ziemlich guter und überraschender Wert.

Wie ihr euch bei dem Preis sicherlich denken könnt, bekommen wir hier nicht die beste Hardware. So hat das 8 Zoll große Display nur eine HD-Auflösung und wir bekommen einen QuadCore-Chip mit 1,5GB RAM. Dennoch ist die Performance zu diesem Preis ziemlich gut. Aufgrund des stark in die Angebote von Amazon integrierten Fire OS empfehle ich es jedoch nur für Prime-Mitglieder, die sowieso alle Angebote von Amazon nutzen.

Samsung Galaxy Tab S3: Der Top-Performer

Samsung Galaxy Tab S3 Review

Das Samsung Galaxy Tab S3 ist das teuerste Tablet auf dieser Liste, bietet die beste Performance und hat das in meinen Augen schönste Display. Gleichzeitig ist die Verarbeitung sehr hochwertig und der S-Pen Stift ist inklusive. Aufgrund der leistungsstarken Hardware ist die Akkulaufzeit nicht die beste, mit rund 12,5 Stunden aber noch immer ziemlich gut.

Samsung bietet uns hier ein 9,7 Zoll großes Super AMOLED-Display, einen sehr flotten Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor und 4GB Arbeitsspeicher. Es ist auch das einzige Tablet auf dieser Liste, das direkt mit Android 7.0 Nougat ausgeliefert wird. Wer den recht stolzen Preis von über 600 Euro nicht scheut, bekommt hier das in meinen Augen beste Android-Tablet.

ASUS ZenPad 3 8.0: Solide Mittelklasse

ASUS ZenPad 3 8.0 Test

Das ASUS ZenPad 3 8.0 ist ein relativ unbekanntes Tablet – aber zu unrecht. Es bietet nämlich ziemlich gute Hardware und zum Preis von 279 Euro ist LTE inklusive Telefon-Funktion inklusive. Die Akkulaufzeit ist mit rund 11 Stunden ziemlich konkurrenzfähig.

Auch in allen anderen Punkten ist das ZenPad 3 8.0 ein ziemlich gut umgesetztes Tablet. ASUS hat dem Gerät ein hochauflösendes 8 Zoll Display spendiert und einen Qualcomm Snapdragon 650 mit 2GB RAM, die zusammen für eine sehr solide Performance sorgen. Etwas schade ist, dass das Gehäuse komplett aus Kunststoff besteht, doch ist das bei dem Preis zu erwarten.

Samsung Galaxy Tab A 10.1: Preis/Leistungssieger?

Samsung Galaxy Tab A 10.1 Test

Das Samsung Galaxy Tab A 10.1 halte ich bereits seit fast einem Jahr für den Preis/Leistungssieger unter den Android-Tablets und meine Meinung hat sich aufgrund ständig fallender Preise nicht geändert. Wir bekommen hier ein insgesamt gut umgesetztes Gerät und auch die Akkulaufzeit ist mit 10 Stunden und 45 Minuten ziemlich gut.

Samsung liefert uns mit dem Galaxy Tab A 10.1 ein 10,1 Zoll großes FullHD-Display, das vergleichsweise schick ausschaut. Gleichzeitig ist die Performance des Exynos 7870 OctaCore-Chips zusammen mit den 2GB RAM sehr solide. Die Verarbeitung ist ebenfalls gut, schade ist nur, dass die zwei Lautsprecher an der gleichen Seite untergebracht sind. Mit einem Preis von aktuell unter 200 Euro ist das jedoch zu verkraften.

Ebenfalls gut: ASUS ZenPad 3S 10 & Huawei MediaPad M3

Huawei MediaPad M3 Tablet Test

Das ASUS ZenPad 3S 10 und Huawei MediaPad M3 haben in meinem Akkutest wie das Galaxy Tab A 10.1 eine Laufzeit von deutlich über 10 Stunden erreicht. Sie sind jedoch mit einem Preis von aktuell 299 Euro und 349 Euro deutlich teurer, bieten aber auch eine bessere Performance und eine hochwertigere Verarbeitung.

So besteht das Gehäuse beider Tablets komplett aus Aluminium und wir bekommen sehr hochauflösende Displays. Schön ist, dass das ZenPad 3S 10 kurz davor ist ein Update auf Android 7.0 Nougat zu bekommen. In den USA wird das Update bereits teilweise ausgeliefert. Wenn es euch allein um die Akkulaufzeit geht, sind das ASUS ZenPad 3 8.0 und Lenovo Yoga Tab 3 Plus jedoch spannendere Alternativen.

Nicht getestete Tablets

Ich habe zwar einen großen Teil, aber nicht alle Android-Tablets getestet, die innerhalb des letzten Jahres erschienen sind. In der Regel sind das Geräte wie das Acer Iconia Tab 10, die mich schon auf den Messen etwas enttäuscht haben. Oder aber Tablets wie das ASUS ZenPad 10, das in meinen Augen zu dem Preis eine zu niedrige Auflösung bot.

So teste ich die Akkulaufzeit

Ich führe bei all meinen Tests genau den gleichen Akkutest durch. So lasse ich immer genau das gleiche HD-Video in einer Endlosschleife laufen, bis sich das Tablet ausschaltet. Die Helligkeit ist immer auf 50 Prozent gesetzt, der Ton ist immer ausgeschaltet und WLAN ist immer aktiviert. Es gibt gelegentlich Benachrichtigungen von Gmail, doch Soziale Netzwerke wie Facebook, die ständig nach Updates suchen, sind nicht installiert.

Mögliche Abweichungen

Mit diesem Akkutest bekomme ich einigermaßen vergleichbare Ergebnisse. Doch ist dieser Test nicht perfekt, weil die Displayhelligkeit der Tablets unterschiedlich ist. Außerdem gibt es noch viele weitere Faktoren, welche die Akkulaufzeit beeinträchtigen. Ein recht großer sind die eigenen Oberflächen und Apps der Hersteller, die sie vorinstallieren und teilweise im Hintergrund laufen. Aber gut, das ist etwas, was die Hersteller bewusst in Kauf nehmen.

Außerdem müsst ihr bedenken, dass die Akkulaufzeit stark von den Anwendungen abhängt, die ihr mit euren Tablets verwendet. Spielt ihr durchgehend einen aufwändigen 3D-Shooter, wird die Laufzeit deutlich niedriger als in diesem Test sein. Auch Apps wie Facebook oder Instagram können überraschend stark an der Akkulaufzeit nagen.


Anzeige
Klicke zum Kommentieren

Beliebt