Chuwi SurBook Mini: Surface 3 Klon jetzt erhältlich & Mein erster Eindruck

Das Chuwi SurBook Mini ist ein spannender Microsoft Surface 3 Klon. In einem Flash-Sale ist es nun für rund 215 Euro erhältlich. | Von Andrzej Tokarski am 29. November 2017

Chuwi SurBook Mini

Anzeige

Ende Oktober hat der chinesische Hersteller Chuwi mit dem Chuwi SurBook Mini ein 10,8 Zoll großes Windows-Tablet vorgestellt, das sehr dem Microsoft Surface 3 ähnelt. Zu den Highlights gehören eine FullHD-Auflösung und ein Intel Apollo Lake Prozessor. Außerdem hat es ein „Surface Design“ mit eingebautem Kickstand, optionalem Tastatur Cover und optionalem Stylus. Das SurBook Mini ist nun verfügbar und kostet bei dem chinesischen Händler GearBest in einem Flash-Sale nur rund 215 Euro (Link zum Angebot).

Update: Mittlerweile ist das Chuwi SurBook Mini bei mir eingetroffen. Es sieht tatsächlich dem Microsoft Surface 3 ziemlich ähnlich. Das Gehäuse fühlt sich hochwertig an und das 10,8 Zoll große FullHD-Display sieht schick aus. Richtig schön ist, dass das Display zu diesem Preis komplett laminiert ist! Hier mein Unboxing-Video:

Update Ende.

Wie gut ist das Chuwi SurBook Mini? Ich konnte es noch nicht selbst ausprobieren. Jedoch habe ich das Chuwi Hi13 mit fast der gleichen Hardware getestet. Das Chuwi Hi13 war durchaus gut umgesetzt, jedoch hatte der Intel N3450 QuadCore-Prozessor mit der hohen Auflösung zu kämpfen. Da das SurBook Mini „nur“ eine FullHD-Auflösung hat, müsste die Performance deutlich besser sein.

Zur weiteren Ausstattung gehören 4GB RAM, 64GB Speicher, ein USB Typ C Anschluss, zwei USB 3.0 Ports und ein MicroSD-Kartenslot. Das Betriebssystem ist ganz normales Windows 10.

Schön ist, dass das Display komplett laminiert sein soll. Das bedeutet, dass es keinen Abstand zwischen IPS-Panel und Touchscreen gibt. Bei den meisten preiswerten China-Tablets ist das leider so – hier nicht. Die Auflösung liegt bei 1920 x 1280 Pixel und wer möchte kann auf dem Touchscreen auch mit einem Stylus schreiben.

Chuwi SurBook Mini Alternativen

Das Chuwi SurBook Mini klingt ziemlich verlockend. Es gibt nicht viele 10 Zoll große Tablets dieser Art – zumindest nicht von bekannteren Herstellern. Konkurrenten wie das ASUS Transformer Mini haben nur einen Intel Atom – und Tablets wie das Samsung Galaxy Book 10 kosten rund 700 Euro. Das Cube Mix Plus (Test) bietet zum ähnlichen Preis einen Intel Core m3 Prozessor, ist also deutlich flotter. Hier bekommen wir aber keinen eingebauten Kickstand. Außerdem gibt es den besagten Abstand zwischen IPS Panel und Touchscreen.

Wer nicht aus China bestellen möchte, kann sich stattdessen auch das 12 Zoll große Acer Switch 3 (Test) anschauen. Dieses hat mir ziemlich gut gefallen. Seit kurzem ist der Preis von 499 Euro auf 399 Euro gefallen und es ist Windows 10 S vorinstalliert (Link zum Angebot).

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Anzeige