Amazon startet Ratenzahlungen für Fire Tablets, Kindle eReader & Echo

Kann man bei Amazon per Null-Prozent-Finanzierung bezahlen? Ab jetzt schon. Für Fire Tablets, Kindle Reader und Echos bietet Amazon nun Ratenzahlungen an. | Von Andrzej Tokarski am 6. November 2017

Amazon Fire HD 8 neue Farben

Anzeige

Ihr hättet gerne das neue Amazon Fire HD 10 (Test), einen Kindle eReader oder möchtet über einen Echo Lautsprecher mit Alexa reden – habt aber nicht das nötige Kleingeld parat? Bei vielen Onlineshops kann man Technik auf Raten kaufen, oft auch mit Null-Prozent-Finanzierungen. Eine der wenigen Ausnahmen war bisher Amazon. Das ändert sich jetzt, denn eigene Hardware wie Kindle Tablets oder Echo Geräte kann man nun ohne Aufpreis in monatlichen Raten bezahlen.

Ein Beispiel: Möchtet ihr den neuen Amazon Echo kaufen, könnt ihr anstatt einmalig 99,99 Euro in fünf monatlichen Zahlungen jeweils 20 Euro zahlen (Link zum Angebot). Laut dem Onlinehändler zahlt man denselben Preis ohne Zinsen oder zusätzliche Gebühren. Die erste Rate wird am Versanddatum fällig.

Wie gesagt, für alle Produkte wird die Ratenzahlung nicht angeboten. Laut den Angebotsbedingungen beschränkt sich das Angebot auf Fire Tablets, Kindle eReader, Amazon Fire TVs und Amazon Echos.

Ich weiß nicht, wie beliebt solche Finanzierungen sind. Doch da fast alle Elektrohändler immer wieder mit Null-Prozent-Finanzierungen werben, führt das wohl zu merkbar mehr Käufen. Werden die Geräte von Amazon also noch beliebter? Möglich – die ersten Plätze der Tablet-Beststeller belegen sie aktuell sowieso schon.

Amazon Ratenzahlungen: Nicht für jeden

Bisher bietet Amazon die Ratenzahlungen nicht für jeden an. Laut den Bedingungen muss man einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Luxemburg oder der Schweiz haben. Außerdem muss das Kondo seit mindestens einem Jahr aktiv und es soll eine Zahlungsmethode eingerichtet sein. Wer kein „einwandfreies Zahlungsverhalten“ aufweisen kann, bekommt die Null-Prozent-Finanzierung offenbar nicht angeboten.

Aber keine Sorge: Wenn ihr all die Anforderungen erfüllt und euch keine Ratenzahlungen als Option angezeigt werden, ist das zumindest aktuell kein Fehler. Amazon ist bekannt dafür solche Funktionen erst in kleinen Gruppen zu testen und erst später an alle auszurollen.

Interessant ist, was passieren kann, wenn eine Zahlung fehlschlägt. So kann, wie üblich, das Amazon Konto gesperrt oder gekündigt werden. In den Angebotsbedingungen steht aber auch, dass sie zur „Sperrung Ihres Geräts berechtigt“ seien.

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!
Via: Mobiflip
Anzeige