Vergleich: Samsung Galaxy Tab S3 vs. ASUS ZenPad 3S 10

In unserem neusten Tablet Vergleich treten das Samsung Galaxy Tab S3 und ASUS ZenPad 3S 10 gegeneinander an. Welches ist das bessere Android-Tablet? | Von Andrzej Tokarski am 19. June 2017

Samsung Galaxy Tab S3 Vergleich mit ASUS ZenPad 3S 10

Anzeige

Das Samsung Galaxy Tab S3 (Test) ist in meinen Augen das aktuell beste Android-Tablet. Doch mit knapp über 600 Euro ist es auch ziemlich teuer. Es gibt viele günstigere Tablets da draußen und eine der spannendsten Alternativen ist das ASUS ZenPad 3S 10 (Test). Dieses kostet aktuell nur 350 Euro, hat ebenfalls ein 9,7 Zoll großes Display und dank eines Metallgehäuses eine sehr hochwertige Verarbeitung.

Ich habe das ASUS ZenPad 3S 10 bereits im September 2016 ausführlich getestet, es wird also in wenigen Monaten ein Jahr alt. Zwar habe ich das Tablet nicht mehr, doch auf der Computex habe ich die Gelegenheit genutzt das Galaxy Tab S3 mit dem Konkurrenten aus Taiwan genauer zu vergleichen. Schauen wir uns die beiden Tablets mal genauer an.

Design und Verarbeitung

Beginnen wir mit dem Design und der Verarbeitung beider Tablets. Beim Galaxy Tab S3 besteht der Rahmen aus Aluminium und hinten gibt es eine Glasrückseite. Das sieht sehr schick aus und fühlt sich wertig an, doch sieht man dadurch auch auf der Rückseite schnell Fingerabdrücke. Das ZenPad 3S 10 besteht hingegen komplett aus Aluminium und fühlt sich ebenfalls sehr hochwertig an.

Mir gefällt das komplette Metallgehäuse von ASUS deutlich besser, allerdings ist es mit 7,15 Millimeter auch etwas dicker als der Konkurrent aus Südkorea. Das Galaxy Tab S3 ist nur 6 Millimeter dünn.

Die Lautsprecher beider Tablets sind an den Seiten positioniert und hören sich richtig gut an. Beim ZenPad 3S 10 gibt es zwei Lautsprecher mit DTS HD Premium Sound, während das Galaxy Tab S3 gleich vier Lautsprecher hat, die zusammen mit AKG entwickelt wurden. Beide liefern ein schönes Sounderlebnis, doch ist Samsung hier etwas besser.

Samsung Galaxy Tab S3 vs. ASUS ZenPad 3S 10 Design

Bei den Anschlüssen tut sich nicht sehr viel. Beide Tablets haben einen USB Typ C Anschluss, einen MicroSD-Kartenslot und einen Audioport. Schön ist außerdem, dass beide einen Fingerabdruckleser in den Home-Button integriert haben. Dadurch kann man die Tablets schnell entsperren.

Über den 9,7 Zoll großen Displays sitzt jeweils eine 5 Megapixel Kamera, die beide FullHD-Videos aufnehmen können und für Videochats über Skype sehr gut geeignet sind. Bei den Kameras auf der Rückseite führt jedoch Samsung ganz klar. Diese löst mit 13 Megapixel nämlich höher auf als die 8 Megapixel Kamera des ZenPad 3S 10. Außerdem kann das Galaxy Tab S3 mit der Hauptkamera Videos in 4K aufnehmen, der Konkurrent nur FullHD-Videos.

Display: 9,7 Zoll gegen 9,7 Zoll

Kommen wir zu den Displays. Beide Tablets haben ein 9,7 Zoll großes Display und beide haben mit 2048 x 1536 Pixel die gleiche hohe Auflösung. Dadurch sehen Texte und Icons sehr scharf aus – außerdem sind die Blickwinkel beider Panels sehr gut. Es macht sehr viel Spaß damit Spiele mit schönen Grafiken zu spielen oder Videos bei Netflix und YouTube zu schauen.

Es ist ein bisschen Geschmackssache, aber in meinen Augen ist das Display von Samsung etwas besser. Hier bekommen wir nämlich ein Super AMOLED-Display, das schöne Schwarzwerte hat, sehr gesättigt ist und draußen in der Sonne etwas besser zu lesen ist. Das ZenPad 3S 10 hat zwar ein sehr gutes LCD-Panel, doch gefällt mir das von Samsung etwas besser.

Performance: Samsung klarer Sieger

In beiden Tablets steckt ziemlich gute Hardware, doch werden wir hier einen klaren Sieger sehen. Sowohl das Galaxy Tab S3, als auch das ZenPad 3S 10 haben mit 4GB schön viel Arbeitsspeicher. ASUS bietet uns mit 64GB sogar doppelt so viel internen Speicher wie Samsung. Doch der verbaute Prozessor ist zumindest in den Benchmarks merkbar schwächer.

Galaxy Tab S3 Benchmark Vergleich

Während das Galaxy Tab S3 mit einem Qualcomm Snapdragon 820 OctaCore-Prozessor ausgestattet ist, hat das ZenPad 3S 10 einen MediaTek 8176 HexaCore-Prozessor. Wie ihr in meinem Benchmark-Vergleich sehen könnt, sind die Ergebnisse in Geekbench sehr ähnlich, doch bei AnTuTu hat Samsung ganz klar die Nase vorne und erreicht ein rund doppelt so gutes Ergebnis.

Ich habe auf beiden Tablets Spiele wie Modern Combat 5 oder Asphalt 8: Airbone gespielt und mir sind bei keinen der beiden irgendwelche Probleme oder Ruckler aufgefallen. Ich konnte auch ohne Probleme im Chrome Browser mit mehreren Tabs arbeiten oder in Lightroom Fotos bearbeiten. Dennoch, wer möglichst viel Performance möchte, fährt mit dem Galaxy Tab S3 etwas besser.

Software: TouchWiz vs. ZenUI

Kommen wir zur Software. Das Samsung Galaxy Tab S3 wird direkt mit Android 7.0 Nougat ausgeliefert und auf dem ZenPad 3S 10 läuft Android 6.0 Marshmallow. Auf der Computex hat ASUS ihr Tablet aber vor wenigen Wochen mit Android 7.0 Nougat gezeigt und Leser aus den USA haben mir berichtet, dass ihr ZenPad 3S 10 bereits ein Update auf Nougat bekommen hat. Das ist super.

Da das Galaxy Tab S3 neuer ist und Samsung mit Updates vergleichsweise vorbildlich ist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es für das Galaxy Tab S3 länger Updates geben wird. Doch kein Hersteller verspricht im Voraus wie lange sie ihr Tablet auf dem aktuellen Stand halten werden. Von daher kann man hier keine sicheren Aussagen machen. Allein an der Update-Geschichte gemessen werden wir auf dem Tab S3 aber länger aktuelles Android haben.

Beide Hersteller passen die Oberfläche ziemlich stark an. Auf dem ZenPad 3S 10 läuft die sogenannte ZenUI, während wir auf dem Galaxy Tab S3 TouchWiz haben. Welche ist besser? Das ist Geschmackssache. Beide können recht schick aussehen, direkt nach dem Auspacken sieht die von Samsung etwas schlanker aus, doch kann man die vorgefertigten Widgets bei ASUS einfach deaktivieren.

Die vorinstallierten Apps sind relativ ähnlich. So bekommen wir beispielsweise von beiden eine Notiz-App, beide bieten diverse Modi um die Akkulaufzeit zu verlängern oder den Speicher zu verwalten. Mit Android 7.0 Nougat bieten auch beide Tablets einen Multitasking-Modus, mit dem man zwei Apps nebeneinander öffnen kann. Was besser ist, ist in diesem Fall einfach Geschmackssache aber ihr könnt ja sowieso jeden beliebigen Launcher installieren.

Stylus: Nicht nur S-Pen?

Das Galaxy Tab S3 wird für viele auch wegen dem S-Pen Stylus interessant sein, der standardmäßig dabei ist und mit dem man handschriftliche Notizen oder Zeichnungen erstellen kann. Doch nicht nur für das Tablet von Samsung gibt es einen Stift, auch ASUS bietet einen aktiven Stylus für das ZenPad 3S 10 an. Dieser heißt ASUS Z Stylus und muss separat erworben werden.
Mir hat der S-Pen ziemlich gut gefallen, doch habe ich den Stift von ASUS nie ausprobiert, kann die beiden also nicht direkt vergleichen. Die Funktionen beider Stifte sind relativ ähnlich, ja hat ASUS sogar etwas ähnliches wie die Air Commands.

Rein technisch führt aber der S-Pen von Samsung. Anders als der Z Stylus braucht man dafür nämlich keine Batterie und er unterstützt mit 4096 vier mal so viele Druckstufen wie ASUS. Wer viel Wert auf einen Stift liegt, dürfte also mit dem Galaxy Tab S3 zufriedener sein.

Akkulaufzeit

Akkulaufzeit Galaxy Tab S3 vs. ZenPad 3S 10

Die verbauten Akkus beider Tablets sind fast gleich groß. Das ZenPad 3S 10 hat eine Kapazität von 5900mAh und der von Samsung eine Kapazität von 6000mAh. Dennoch ist die Akkulaufzeit des Galaxy Tab S3 deutlich länger, das dürfte auch an dem Super AMOLED-Display liegen. In meinem Akkutest kam das ZenPad 3S 10 auf eine Laufzeit von 10,5 Stunden und das Galaxy Tab S3 auf eine Laufzeit von 12,5 Stunden.

Um einigermaßen vergleichbare Werte zu bekommen führe ich all meine Akkutests genau gleich durch. Ich lasse genau das gleiche HD-Video bei 50 Prozent Helligkeit und aktiviertem WLAN in einer Endlosschleife laufen, bis sich das Tablet ausschaltet. Apps wie Facebook sind nicht installiert, jedoch kommt hin und wieder eine Benachrichtigung von Gmail rein.

Fazit: Wer ist besser?

Samsung Galaxy Tab S3 vs. ASUS ZenPad 3S 10 Verarbeitung

In meinen Augen ist ganz klar das Samsung Galaxy Tab S3 das besserer Tablet, ich denke das zeigt dieser Vergleich sehr gut. Sowohl Display, als auch Performance und Akkulaufzeit sind etwas stärker. Mir gefällt die Verarbeitung des ZenPad 3S 10 dank des kompletten Metallgehäuses zwar etwas besser, doch ist das Galaxy Tab S3 dünner und bekommt vermutlich länger Updates.

Doch wie anfangs gesagt ist das Galaxy Tab S3 auch deutlich teurer. Wenn man nach dem Preis/Leistungsverhältnis schaut und ein paar Abstriche machen kann, würde ich eher zum ZenPad 3S 10 greifen. Immerhin könnt ihr hier aktuell 250 Euro sparen.

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Anzeige