Jumper EZBook 3S: Spannendes Billig-Notebook mit Intel N3450 ausprobiert

Das Jumper EZBook 3S ist ein spannendes 14 Zoll Billig-Notebook mit FullHD-Display, Intel N3450, 6GB RAM und 256GB Speicher. Ich habe es ausprobiert. | Von Andrzej Tokarski am 7. June 2017

Jumper EZBook 3S

Anzeige

Das vor einigen Monaten von mir getestete Jumper EZBook 3 hatte mir ziemlich gut gefallen, da man für teilweise unter 200 Euro ein solides 14 Zoll Notebook mit FullHD-Display und Intel Apollo Lake Chipset bekam. Auf der Computex 2017 hat der chinesische Hersteller ein neues Modell präsentiert, das Jumper EZBook 3S heißt.

Im Vergleich zum EZBook 3 bietet das EZBook 3S einige spannende Neuheiten. So bekommen wir nun einen Intel Celeron N3450 Prozessor, mehr Arbeitsspeicher und deutlich mehr internen Speicher. Ich habe es am Stand von Jumper auf der Computex ausprobiert.

Jumper EZBook 3S Design

Beim Design hat sich beim Jumper EZBook 3S im Vergleich zum EZBook 3 nichts geändert. So sieht es weiterhin wie ein hochwertiges Ultrabook aus, doch besteht das Gehäuse komplett aus Kunststoff. Die Verarbeitung ist durchaus in Ordnung, aber nicht mit einem Metallgehäuse vergleichbar.

Wir bekommen weiterhin eine Reihe an Anschlüssen wie einen HDMI-Ausgang, einen USB 2.0 und USB 3.0 Anschluss, sowie ein MicroSD-Kartenslot. Außerdem sitzt unter dem Display eine unveränderte 0,3 Megapixel Kamera – die nicht ganz so gute Bilder macht.

Auf der Tastatur konnte ich schon beim Vorgänger sehr gut schreiben und hier hat sich nichts geändert. Ein Modell mit deutschen Umlauten wird jedoch nicht angeboten.

Jumper EZBook 3S Anschlüsse

Jumper EZBook 3S Hardware

Deutliche Verbesserungen gibt es bei der internen Hardware. Anstelle des Intel Celeron N3350 DualCore-Chips bekommen wir nun einen Celeron N3450 QuadCore-Prozessor. Dazu gibt es anstatt 4GB nun 6GB Arbeitsspeicher und der interne Speicher steigt von 64GB auf satte 256GB.

Bereits die Performance des N3350 ist merkbar besser als die eines Intel Atom x5 Z8350, den wir in den meisten preiswerten Windows-Tablets sehen. Der N3450 dürfte zusammen mit den 6GB RAM für einen weiteren Leistungsschub sorgen.

Beim 14,1 Zoll großen Display hat sich nichts geändert. Es hat weiterhin eine FullHD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixel, doch ist es kein IPS-Panel. Die Blickwinkel sind von den Seiten zwar ziemlich gut, brechen von oben aber schnell ab.

Vorläufiges Fazit

Jumper EZBook 3S Hands On

Mir hatte das Jumper EZBook 3 für knapp unter 200 Euro ziemlich gut gefallen. Natürlich ist es kein HighEnd-Notebook, aber wer etwas sehr günstiges für Office-Arbeiten sucht, kann bei dem Preis kaum etwas falsch machen. Das neue Jumper EZBook 3S ist diesem sehr ähnlich, bietet aber eine etwas bessere Performance und deutlich mehr Speicher.

Noch ist das EZBook 3S nicht verfügbar und es wird vermutlich nie direkt in Deutschland erscheinen. Stattdessen muss es über diverse Händler aus China/Hong Kong importiert werden. GearBest hat es beispielsweise schon gelistet (Link zum Angebot).

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Anzeige