Huawei MediaPad M3 Lite 8.0: Neues Mittelklasse-Tablet vorgestellt

Das Huawei MediaPad M3 Lite 8.0 ist ein neues Mittelklasse-Tablet, das mit einem Snapdragon 435, Fingerabdruckleser und optionalem LTE erscheint. | Von Andrzej Tokarski am 5. June 2017

Huawei MediaPad M3 Lite 8.0

Anzeige

Huawei bringt in letzter Zeit ein Tablet nach dem anderen heraus – das ist super. Nachdem das Huawei MediaPad M3 Lite 10 jetzt in Deutschland verfügbar ist, haben sie in Russland das Huawei MediaPad M3 Lite 8.0 vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine etwas schwächere Version des MediaPad M3 (Test).

Von Huawei Deutschland gab es zum MediaPad M3 Lite 8.0 noch keine Ankündigung, wir wissen also nicht, ob und wann es hierzulande erscheint. Das gleiche gilt für den Preis. Doch da das normale MediaPad M3 rund 300 Euro kostet, gehe ich davon aus, dass das Lite 8.0 um die 200 Euro kosten wird.

MediaPad M3 Lite 8.0 Design

Das Design ähnelt den anderen aktuellen Tablets von Huawei, doch scheinen die Rahmen um das Display nicht ganz so dünn wie beim HighEnd-Bruder zu sein. Soweit ich auf den Pressebildern erkennen kann, besteht zumindest der Rahmen aus Aluminium, die Rückseite könnte Kunststoff sein. Unten sitzt ein microUSB-Anschluss – auf USB Typ C verzichten sie offenbar.

Wie beim normalen MediaPad M3 ist auch beim MediaPad M3 Lite 8.0 unter dem Display ein Homebutton untergebracht, in den ein Fingerabdruckleser integriert ist. Es gibt außerdem zwei Kameras, die beide mit 8 Megapixel auflösen. Die Lautsprecher wurden auch hier zusammen mit Harman/Kardon entwickelt.

Huawei MediaPad M3 Lite 8.0 Design

MediaPad M3 Lite 8.0 Hardware

Die Spezifikationen des Lite 8.0 sind nicht ganz so hochwertig wie zum IFA vorgestellten Modell. So hat das 8 Zoll große Display „nur“ eine FullHD-Auflösung mit 1920 x 1200 Pixel, doch ist das bei dieser Displaygröße in meinen Augen völlig ausreichend. Darunter sitzt ein Qualcomm Snapdragon 435, dem je nach Modell 3GB oder 4GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen, sowie 32GB bis 64GB interner Flashspeicher.

Bei dem Snapdragon 435 handelt es sich um einen soliden Mittelklasse-Prozessor, doch ist dieser nicht so leistungsstark wie der Kirin 950 des normalen MediaPad M3. Dennoch dürfte die Performance für die meisten Anwendungen ausreichend sein.

Zu den weiteren Features gehören optionales LTE, GPS und ein 4800mAh starker Akku. Es wird direkt mit Android 7.0 Nougat und der EMUI 5.1 ausgeliefert – letzteres ist die eigene Oberfläche von Huawei.

Test vom HighEnd-Bruder

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!
Via: Helpix
Anzeige