ASUS ZenPad 3S 8.0: Neues Premium-Tablet im Kurztest

Das ASUS ZenPad 3S 8.0 ist ein neues Premium-Tablet mit solider Hardware, hochwertigem Metallgehäuse und Android Nougat. Ich habe es mir genauer angesehen. | Von Andrzej Tokarski am 30. May 2017

ASUS ZenPad 3S 8.0

Anzeige

ASUS hat auf der Computex 2017 nicht nur das neue ZenBook Flip S vorgestellt, sondern mit dem ASUS ZenPad 3S 8.0 auch ein neues Premium-Tablet. Zu den Highlights gehören ein Metallgehäuse, ein hochauflösendes Display und sehr solide Hardware. Es handelt sich hierbei um eine hochwertigere Version des ZenPad 3 8.0 (Test) und ist quasi der kleine Bruder des exzellenten ZenPad 3S 10 (Test), das bereits letzten Sommer erschien.

Ich habe mir das neue ZenPad 3S 8.0 bereits am Stand von ASUS genauer angeschaut. Hier sind meine ersten Eindrücke.

ZenPad 3S 8.0 Design

Das Design des ZenPad 3S 8.0 ähnelt sehr dem ZenPad 3S 10, doch ist es deutlich kleiner. Dank des Metallgehäuses fühlt es sich sehr hochwertig an, auch weil es mit 6,9mm schön dünn ist. Nur oben gibt es auf der Rückseite eine Kunststoffabdeckung, hinter der sich die Antennen befinden. An den Seiten sind Lautstärkeregler, ein Einschaltknopf und ein Audioport untergebracht.

Es gibt einen MicroSD-Kartenslot und einen USB Typ C Anschluss. An den Seiten des Ports sitzen zwei Lautsprecher. Über dem 7,9 Zoll großen Display ist eine Frontkamera untergebracht und unter dem Panel sitzen die drei typischen Android-Buttons. Einen Fingerabdruckleser scheint es anders als beim großen Modell hier nicht zu geben. Auf der Rückseite sitzt eine Kamera mit einer Auflösung von 13 Megapixel.

ASUS ZenPad 3S 8.0 Kamera

Insgesamt ist das Design des ZenPad 3S 8.0 in meinen Augen sehr gut gelungen. Der einzige Nachteil beim normalen ZenPad 3 8.0 mit Kunststoffgehäuse war die Verarbeitung, da es mit dem Huawei MediaPad M3 (Test) ein Tablet mit einer ähnlichen Ausstattung und Metallgehäuse für nur etwas mehr Geld gab. Nun bietet ASUS uns ein ähnlich hochwertiges Design.

ZenPad 3S 8.0 Hardware

ASUS ZenPad 3S 8.0 Design

Das 7,9 Zoll große IPS-Display bietet eine 2K-Auflösung mit 2048 x 1536 Pixel. Wir kennen diese Auflösung schon von vielen Tablets dieser Art, beispielsweise auch vom iPad Mini. Soweit ich auf der Messe sehen konnte, ist das Display ordentlich hell, gibt Farben schön wieder und hat gute Blickwinkel.

Unter der Haube sitzt ein Qualcomm Snapdragon 652, ein QuadCore-Prozessor, der für Geräte der oberen Mittelklasse gedacht ist. Dazu gibt es je nach Ausführung 3GB oder 4GB Arbeitsspeicher, sowie einen 32GB bis 64GB großen internen Speicher. Zum Vergleich: Im einfachen ZenPad 3 8.0 steckt ein Snapdragon 650 mit 2GB RAM und 16GB Speicher.

Auf der Computex konnte ich die Performance natürlich noch nicht genau testen, doch müsste die Leistung für die meisten Anwendungen und auch für die meisten Spiele ausreichen. Das Exemplar auf der Messe schien teilweise nicht ganz flüssig zu laufen, doch müsste das bis zum Launch behoben sein. Beim Betriebssystem setzt ASUS übrigens auf Android 7.1 Nougat mit der ZenUI, das ist die eigene Oberfläche des Herstellers.

Vorläufiges Fazit

ASUS ZenPad 3S 8.0 Kurztest

Mein erster Eindruck vom ASUS ZenPad 3S 8.0 ist ziemlich gut. Das liegt hauptsächlich an der hochwertigen Verarbeitung – ich finde viel mehr Hersteller sollten uns ein solides Android-Tablet mit Metallgehäuse anbieten. Wir wissen leider noch nicht, wie viel es kosten wird. Doch da das ZenPad 3 8.0 bei 279 Euro liegt und ASUS für das ZenPad 3S 10 aktuell 349 Euro haben möchte, müsste das ZenPad 3S 8.0 irgendwo dazwischen liegen.

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Anzeige
  • macyo

    Das ZenPad 3S 10 hat einen Fingerabdruckscanner? Hast du die genaue Bezeichnung welches du da meinst? Das aktuelle 10er scheint auch keinen zu haben. Ich finde verschiedene Modelle mit Mediathek und Snapdragon. Allerdings finde ich da auch die Update Politik bescheiden. Die ZenPad 3S 10 scheinen noch bei 6 zu hängen ohne Fahrplan für 7.x

  • Matthias

    Und wieder ein vielversprechendes 8″-Tablet …. aber keine Frontlautsprecher.

    Ich suche schon seit Monaten einen Ersatz für mein Sony Z3 Tablet Compact, und es ist immer noch keiner in Sicht…

    Dabei ist meine Anforderungsliste gar nicht sooo umfangreich:
    8 Zoll
    32 GB
    LTE
    USB-C
    Frontlautsprecher
    Android 7 (oder 6 mit Update-Aussicht)

    Aber siehe da: Es gibt kein einziges Tablet auf dem Markt, was das alles abdeckt. Mist :/