Porsche Design BOOK ONE: Edle 2-in-1 jetzt vorbestellbar

Das Porsche Design BOOK ONE Tablet ist ab sofort in Deutschland vorbestellbar. Der Preis fällt mit 2795 Euro für das edle 2-in-1 jedoch sehr hoch aus. | Von Andrzej Tokarski am 29. March 2017

Porsche Design Book One

Anzeige

Das zum Mobile World Congress präsentierte Porsche Design BOOK ONE, das zusammen mit Microsoft und Intel entwickelt wurde, ist ab sofort in Deutschland vorbestellbar. Zu den Highlights des 13,3 Zoll großen Tablets gehören ein edles Design, ein Tastatur Dock, einem dem Surface Pen ähnelnden BOOK ONE Stift und sehr flotte Hardware. Im Microsoft Shop ist es ab sofort für 2795,00 Euro vorbestellbar und soll im April geliefert werden (Link zum Angebot).

Natürlich sind 2795 Euro ein sehr stolzer Preis und man zahlt hier sicherlich für das „Porsche Design“ Logo etwas mehr. Doch ist das Gehäuse des BOOK ONE sehr hochwertig verarbeitet, es besteht komplett aus Aluminium und hat auch im Inneren einiges zu bieten.

Porsche Design BOOK ONE Hardware

Porsche Design Book One Notebook

Das Porsche Design BOOK ONE hat ein 13,3 Zoll großes IPS-Display, das eine sehr hohe Auflösung von 3200 x 1800 Pixel bietet. Auf dem Touchscreen kann man nicht nur mit den Fingern arbeiten, sondern auch mit einem aktiven Stylus. Das Tablet soll wie Microsofts Surface-Reihe speziell für Windows Ink optimiert sein.

Unter dem für ein Tablet sehr großen Display sitzt ein Intel Core i7-7500U Prozessor, der im Turbo-Boost auf bis zu 3,5GHz hochtakten kann. Dazu gibt es 16GB Arbeitsspeicher und eine SSD mit einer Kapazität von 512GB.

Porsche Design Book One Tablet

Zu den weiteren Features gehören ein MicroSD-Kartenleser, ein USB Typ-C 3.1 Anschluss mit Thunderbolt-Support, sowie eine 5 Megapixel Frontkamera und eine IR-Kamera für Windows Hello. Mit dem Tastatur Dock bekommen wir außerdem nicht nur eine Tastatur, sondern einen weiteren USB Typ-C 3.1 Anschluss und zwei USB 3.0 Ports.

Schön ist, dass sich im Lieferumfang neben dem Tastatur Dock und dem Stift auch ein USB Typ C zu HDMI-Adapter befindet. Bei Notebooks ist ein solcher gelegentlich dabei, bei Tablets in der Regel jedoch nicht.

Was haltet ihr vom Porsche Design BOOK ONE? Würdet ihr für das 2-in-1 2795 Euro ausgeben?

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

  • Wieland

    Kickt mich überhaupt nicht, mega 0815. Surface Pro und Surface Book sind so viel eleganter! Das Porsche erfüllt nicht annähernd die Ansprüche an Crafting und Engineering, die Microsoft an sein Surface-Lineup stellt/gestellt hat. Und besonders edel finde ich es auch nicht, im Gegenteil. Ich finde es sieht ziemlich ordinär aus.

  • daniode

    Ist wie mit Porsche Design Kaffeemaschinenen, Toastern, Brillen, Brieftaschen, Socken usw. nicht hübscher, nur teurer und dabei nicht mal besser. Ne, dürfen sie behalten.