Video: NVIDIA Shield Tablet K1 mit Android 6.0 Marshmallow

Noch im Dezember bekommt das NVIDIA Shield Tablet K1 ein Update auf Android 6.0 Marshmallow. In einem Video demonstriert NVIDIA die neuen Features. | Von Andrzej Tokarski am 16. December 2015

NVIDIA Shield Tablet K1

Anzeige


Erst vor einigen Wochen ist mit dem NVIDIA Shield Tablet K1 eine Neuauflage des beliebten Gaming-Tablets erschienen, das mit einem Preis von 199 Euro ziemlich günstig ist (Link zum Angebot). Nun hat der Hersteller angekündigt, dass es noch in diesem Monat ein Update auf Android 6.0 Marshmallow geben wird. Abgesehen von Googles eigenen Geräten ist es damit das erste Tablet mit der neusten Version von Android!

Auf YouTube hat NVIDIA ein Video veröffentlicht, in dem das Shield Tablet K1 mit Android 6.0 Marshmallow gezeigt wird und die neuen Features kurz vorgestellt werden. So gibt es eine verbesserte Kamera-App, sowie Googles neues „Now on Tap“. Am interessantesten ist jedoch, dass man nun MicroSD-Karten wie einen internen Speicher nutzen kann. Einen entsprechenden Slot hat das Tablet. Hier das Video:

Trotz des günstigen Preises steckt im Shield Tablet K1 ziemlich gute Hardware. Dazu gehört der Tegra K1 QuadCore-Prozessor mit einem Kepler Grafikchip, sowie ein 2GB großer Arbeitsspeicher. Der interne Speicher umfasst 16GB und es gibt einen MicroSD-Kartenslot. In diesen passen Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 128GB.

Das Display ist 8 Zoll groß und bietet eine FullHD-Auflösung mit 1920×1200 Pixel. Damit ist es nicht das am höchsten auflösende Tablet. Dennoch ist eine 1080p-Auflösung vollkommen in Ordnung, hilft bei der Akkulaufzeit und sorgt auch für eine bessere Performance.

Optional kann man für das Shield Tablet K1 einen Stylus bekommen, mit dem man handschriftliche Notizen oder Zeichnungen auf dem Display anfertigen kann. Der Stylus kostet 19,99 Euro und muss separat dazu erworben werden. Auch das Netzteil wird nicht mitgeliefert, doch kann das Tablet mit jedem MicroUSB-Kabel aufgeladen werden. Das sind die Gründe, weshalb es trotz der guten Hardware nur 199 Euro kostet.

Vielen Dank an unseren Leser Tim für den Tipp!

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Anzeige