NVIDIA Shield Tablet K1: Update auf Android 6.0 Marshmallow verfügbar

Für das NVIDIA Shield Tablet K1 ist ab sofort ein Update auf Android 6.0 Marshmallow verfügbar. Per OTA-Download kann das Systemupdate installiert werden. | Von Andrzej Tokarski am 22. December 2015

NVIDIA Shield K1 Gaming Tablet

Anzeige

Erst kürzlich hat NVIDIA angekündigt, dass sie noch im Dezember ein Update auf Android 6.0 Marshmallow für ihr NVIDIA Shield Tablet K1 herausbringen werden. Nun ist es soweit. Ab sofort ist das 665MB große Systemupdate per OTA-Download verfügbar. Damit ist es das erste Nicht-Google-Tablet mit Android Marshmallow – andere Hersteller wie Samsung und Sony lassen uns bis ins nächste Jahr warten.

Wer ein Shield Tablet K1 hat, wird vermutlich demnächst eine Benachrichtigung bekommen, dass das Update auf Marshmallow verfügbar ist. Andernfalls könnt ihr in den Einstellungen unter „System Updates“ selbst überprüfen, ob Android 6.0 installiert werden kann. Falls nicht – keine Sorge. In der Regel werden solche Updates in Wellen ausgerollt. Es dauert ein bisschen, bis es für jeden verfügbar ist.

Mit Android 6.0 Marshmallow werden einige Neuheiten eingeführt. Dazu zählt natürlich ein leicht überarbeitetes Design, aber auch spannende neue Features. Besonders interessant ist die sogenannte „Adoptable Storage“ Funktion. Es ist nun möglich eine MicroSD-Speicherkarte wie den internen Speicher zu behandeln, um einfacher Spiele, Apps und andere Daten darauf zu speichern.

Lesetipp: Alle Tablets mit Android 6.0 Marshmallow

Das NVIDIA Shield Tablet K1 ist erst kürzlich zu einem überraschend günstigen Preis von 199,99 Euro erschienen. Trotz des günstigen Preises steckt in dem Tablet der flotte NVIDIA Tegra K1 Prozessor, dem ein leistungsstarker Grafikchip zur Seite steht. Der Arbeitsspeicher umfasst 2GB und der interne Speicher ist 16GB groß – kann aber dank eines MicroSD-Kartenslots erweitert werden.

NVIDIA bietet für das Gaming-Tablet einiges an Zubehör an. Dazu gehört ein Stylus für handschriftliche Notizen oder Zeichnungen und ein Gamepad. Optional kann man auch das offizielle Netzteil bekommen. Dieses ist standardmäßig nicht beim Shield Tablet K1 dabei – wohl um den Preis auf unter 200 Euro zu drücken. Das Tablet kann jedoch mit jedem gängigen MicroUSB-Kabel aufgeladen werden.

Ist das Update auf Android 6.0 Marshmallow bei euch bereits verfügbar?

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!
Via: NVIDIA ,AndroidCentral