Top 10: Die besten Tablets mit Tastatur Dock – 2017 Edition

Welches ist das beste Tablet mit Tastatur Dock? Ich habe die 10 Besten aufgelistet, sowohl mit Android als auch Windows und iOS. Für jeden ist etwas dabei. | Von Andrzej Tokarski am 24. July 2015

Tablets mit Tastatur Dock

Anzeige

Tablets mit einem Tastatur Dock sind beliebt, egal ob auf ihnen Android oder Windows läuft. Der Grund ist klar: Man bekommt mit nur einem Gerät sowohl ein klassisches Tablet, als auch ein Netbook oder Notebook. Auf ihnen kann man produktiv Arbeiten, denn man muss sich nicht mit einer Bildschirmtastatur zufrieden geben, sondern hat eine richtige. Meistens inklusive Touchpad.

Das hier sind in meinen Augen die zehn aktuell besten Tablets mit einem Tastatur Dock – sechs davon mit Windows und zwei mit Android. Außerdem kann man auch die beiden neuen iPad Pro mit Tastatur bekommen. Die Liste ist unsortiert, denn es gibt keines, das für jeden das beste ist. Es kommt immer auf die persönlichen Anforderungen an, aber auch wie viel man ausgeben möchte.

Eines vorweg: In diesem Fall bevorzuge ich Tablets mit Windows 10, denn das ist zum Arbeiten, zumindest für mich, besser geeignet als Android oder iOS.

Letztes Update: Sommer 2017

Windows-Tablets mit Tastatur Dock

Acer Aspire Switch 3

Acer Aspire Switch 3

Das Acer Aspire Switch 3 ist ein solides Mittelklasse-Tablet. Es hat ein 12 Zoll großes FullHD-Display, einen soliden Intel Celeron N3350 Prozessor der Apollo Lake Generation, 4GB RAM und 64GB Speicher. Es kommt mit einem eingebauten Kickstand und mit einem Tastatur Cover ähnlich wie bei Microsofts Surface Pro Serie. Außerdem kann man das Aspire Switch 3 optional mit einem Stift bedienen. Aktuell ist das Switch 3 für ab 499 Euro bestellbar (Link zum Angebot).

ASUS Transformer Mini T102

ASUS Transformer Mini

Beim ASUS Transformer Mini T102 handelt es sich um ein Windows-Tablet aus der unteren Mittelklasse. So ist die interne Hardware mit einem Intel Atom x5 Z8350 nicht allzu leistungsstark, doch bekommen wir ein sehr hochwertiges Metallgehäuse mit einigen Premium-Features wie einen Fingerabdruckleser. Es gibt einen Kickstand auf der Rückseite, ein Tastatur Cover und ebenso eine Stylus-Option. Es ist mit 4GB RAM und 64GB Speicher für aktuell ab 335 Euro zu haben (Link zum Angebot).

Lenovo MIIX 320

Lenovo MIIX 320
Das Lenovo MIIX 320 ist ein im Frühling 2017 angekündigtes Windows-Tablet, das ebenfalls standardmäßig mit einem Tastatur Dock erscheint. Schön ist, dass es neben dem Intel Atom x5 Z8350 QuadCore-Prozessor bisher standardmäßig 4GB Arbeitsspeicher gibt. Zwischen dem Rest kann man wählen: 10,1 Zoll HD oder FullHD Display, zwischen 64GB und 128GB interner Speicher, nur WLAN oder auch LTE. Das Lenovo MIIX 320 kostet aktuell knapp über 300 Euro (Link zum Angebot).

Acer Switch Alpha 12

Acer Switch Alpha 12 Test
Während ich die ersten drei Windows-Tablets dieser Liste eher als Zweitgerät empfehlen würde, kann man mit dem Acer Switch Alpha 12 ein aktuelles Ultrabook ersetzen – die Hardware ist fast die gleiche. So bekommen wir ein 12 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2160 x 1440 Pixel, einen flotten Intel Core i5 Prozessor der Skylake-Generation, 4GB RAM und eine 128GB große SSD. Es gibt wie beim Surface einen Kickstand und das Tastatur Cover ist inklusive. Die Preise starten bei aktuell 799 Euro (Link zum Angebot).

Huawei MateBook

Huawei MateBook Review
Das Huawei MateBook ist zum klassischen Arbeiten in meinen Augen nicht ganz so gut geeignet wie das Acer Switch Alpha 12, aber dafür ist es ein sehr edles Tablet mit einer ausgezeichneten Verarbeitung. Es ist nur 6,9mm dünn, komplett aus Metall gebaut und es ist ein Fingerabdruckleser integriert. Das 12 Zoll große Display bietet ebenso eine Auflösung von 2160 x 1440 Pixel, es gibt einen Intel Core m3 Prozessor, 4GB RAM und eine 128GB große SSD. Bei Amazon kostet es aktuell 879 Euro (Link zum Angebot).

Microsoft Surface Pro 4

Surface Pro 4 mit Type Cover

Eines der hochwertigsten Windows-Tablets überhaupt ist das Microsoft Surface Pro 4, doch für das gute Design und je nach Option sehr leistungsstarke Hardware zahlt man auch. Das Surface Pro 4 kann man mit einem bis zu Core i7 Prozessor, bis zu 16GB RAM und einer bis zu 512GB großen SSD bekommen. Der Surface Pen Stylus ist immer inklusive, doch die Tastatur muss separat dazu erworben werden. Die günstigste Variante startet gerade bei 949 Euro (Link zum Angebot).

Android-Tablets mit Tastatur Dock

Google Pixel C

Google Pixel C

Das Google Pixel C ist eines der hochwertigsten Android-Tablets überhaupt. Es bietet ein 10,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von satten 2560 x 1800 Pixel. Im Inneren sitzt ein NVIDIA Tegra XI Prozessor mit 3GB RAM. Gleichzeitig ist es eines der wenigen Tablets mit Android 6.0 Marshmallow. Der Preis startet bei 499 Euro, doch kostet die Tastatur 169 Euro extra (Link zum Angebot).

ASUS ZenPad 10

asus-zenpad-10

Das ASUS ZenPad 10 ist deutlich schwächer als das Pixel C, dafür aber auch deutlich günstiger. Hier bekommen wir ein 10,1 Zoll großes Android-Tablet mit einem Intel Atom x3 Chip, 2GB RAM und 16GB Speicher. Schön ist, dass das Tastatur Dock für aktuell ab 279 Euro inklusive und ist (Link zum Angebot).

iPads mit Tastatur

9,7 Zoll iPad Pro

iPad Pro 10 mit SplitScreen

Mit der neuen iPad Pro Reihe bietet Apple endlich selbst für ihre Tablets optimierte Tastaturen an. Das günstigste, wenn auch deutlich teurer als der iPad Air Vorgänger, ist das 9,7 Zoll iPad Pro. Es bietet Apples neuen A9X Prozessor, bis zu 256GB Speicher und eine optionale Tastatur. Diese kostet jedoch 169 Euro exta. Die günstigste Version des 9,7 Zoll iPad Pro startet bei 689 Euro (Link zum Angebot).

12,9 Zoll iPad Pro

Apple iPad Pro

Deutlich teurer ist das 12,9 Zoll iPad Pro, doch bietet dieses auch ein deutlich größeres Display und ist somit quasi das Gegenstück zum Microsoft Surface Pro 4. Die Ausstattung ist dem 9,7 Zoll Modell sehr ähnlich, doch startet der Preis hier ebenfalls ohne Tastatur bei 908 Euro (Link zum Angebot).

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Anzeige
  • Lars

    Wer sich für separate Tastaturen für Tablets interessiert, kann gerne auf http://tablettastatur.net/ vorbei schauen.

    Ich würde mich freuen! 🙂

    Gruß,
    Lars