ASUS Transformer Book T100HA mit Windows 10 + Tastatur Dock im Kurztest

Das ASUS Transformer Book T100HA ist ein neues Tablet mit Tastatur Dock, das direkt mit Windows 10 erscheint. Außerdem ist der neue USB Type-C Anschluss verbaut. | Von Andrzej Tokarski am 1. June 2015

ASUS Transformer Book T100HA

Anzeige


Gerade findet die Pressekonferenz von ASUS im Rahmen der Computex in Taiwan statt, auf der sie eine ganze Reihe an Tablets vorstellen. Ein ziemlich spannendes davon ist das neue ASUS Transformer Book T100HA. Die Neuauflage bietet eine hochwertigere Verarbeitung als die Vorgänger, wird wieder mit einem Tastatur Dock und vor allem direkt mit Windows 10 ausgeliefert.

Das Gehäuse des neuen Transformer Book T100HA besteht komplett aus Aluminium, wodurch es sich so wertig wie das Transformer Book T100 Chi anfühlt. Schön ist, dass wir an den Seiten eine ganze Reihe an Anschlüssen haben. Neben eines microUSB-Ports und HDMI-Ausgang hat ASUS auch den neuen Type C USB-Anschluss verbaut! Ein microSD-Kartenslot ist ebenfalls vorhanden.

Wie bei den ersten Modellen, ist auch hier das Display 10,1 Zoll groß. Auf eine FullHD-Auflösung müssen wir leider verzichten, stattdessen sitzen auf dem IPS-Panel 1280×800 Pixel. Unter diesem steckt der neue Intel Atom x5 QuadCore-Prozessor – zum Vergleich: Im Surface 3 steckt der Atom x7.

Es wird verschiedene Ausführungen geben, wodurch man bis zu 4GB Arbeitsspeicher und einen bis zu 128GB großen internen Speicher bekommen kann. Eine extra Festplatte im Tastatur Dock ist nicht vorgesehen.

ASUS Transformer Book T100HA Rückseite

Das Tastatur Dock ähnelt sehr den Vorgängern, mit einem für Tablets relativ großen Touchpad. Schön ist, dass die Tastatur über einen physischen Anschluss mit dem Transformer Book T100HA verbunden wird. Beim Transformer Book T100 Chi setzte ASUS auf eine Verbindung über Bluetooth, wodurch man ein weiteres Gerät ans Netzteil hängen musste.

Wie bereits erwähnt, wird das T100HA direkt mit Windows 10 ausgeliefert und wird dementsprechend auch nicht sofort erscheinen. In diesem Fall ist Windows 10 natürlich besonders praktisch, da man in Verbindung mit der Tastatur sowohl den Desktop- als auch den Tablet-Modus gut ausnutzen kann.

Preislich soll sich das ASUS Transformer Book T100HA an den Vorgängern orientieren, genaue Preise sind jedoch noch nicht bekannt. Das gleiche gilt fürs Verkaufsdatum.

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Anzeige