Huawei MediaPad X2 Kurztest: HighEnd-Tablet mit LTE + Lollipop (Video)

In unserem Kurztest kann das Huawei MediaPad X2 als neues HighEnd-Tablet überzeugen. Es gibt ein 7 Zoll FullHD-Display, LTE und direkt Android 5.0 Lollipop. | Von Andrzej Tokarski am 2. March 2015

Huawei MediaPad X2

Anzeige


Auf einer großen Pressekonferenz im Rahmen des Mobile World Congress hat der chinesische Hersteller Huawei soeben das Huawei MediaPad X2 vorgestellt. Hierbei handelt es sich um den Nachfolger des MediaPad X1 (Test), das im letzten Jahr erscheinen ist. Es gibt zahlreiche Verbesserungen, Android 5.0 Lollipop und wieder integriertes LTE mit Telefon-Funktion! Der erste Eindruck in meinem Kurztest ist sehr positiv.

Update: Das Huawei MediaPad X2 ist mittlerweile für rund 340 Euro in Deutschland verfügbar (Link zum Angebot).

Das MediaPad X2 hat die gleiche, hochwertige Verarbeitung wie der Vorgänger, doch ist das 7,18mm dünne Aluminium-Gehäuse diesmal in der Farbe Gold gehalten. Es ist eines der wenigen Tablet, das sich so hochwertig anfühlt wie ein iPad Mini. Das Display ist offenbar das gleiche wie beim MediaPad X1 – wir haben hier ein 7 Zoll großes IPS-Display mit einer FullHD-Auflösung von 1920×1200 Pixel.

Neu ist der Prozessor. Diesmal setzt Huawei auf einen OctaCore-Chipset, dessen acht Kerne mit 2,0GHz takten. Dazu gibt es je nach Variante 2GB oder 3GB RAM, sowie 16GB oder 32GB internen Speicher. Diese Konfigurationen kennen wir bereits vom Huawei Ascend Mate 7.

Beim Vorgänger hatte mich gestört, dass es noch mit Android 4.2 Jelly Bean ausgeliefert wurde. Doch hier hat Huawei offenbar hinzugelernt, denn das MediaPad X2 wird direkt mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert! Allzu viel erkennt man davon jedoch nicht wieder, da auf dem Betriebssystem Huaweis eigene Emotion UI liegt.

Diese sieht schick aus und bietet zahlreiche Designs, tatsächlich mag ich die Oberfläche. Doch ab und zu kann dies eben zu Rucklern führen, gemerkt habe ich davon in den 20 Minuten, die ich mit dem Tablet verbringen konnte, jedoch nicht. Zu den Änderungen im Vergleich zu normalem Android gehört das App-Menü, das hier fehlt. Alle Apps landen also auf dem Homescreen.

Wie fast alle Tablets von Huawei, wird auch das MediaPad X2 standardmäßig mit LTE ausgeliefert. Dafür gibt es diesmal zwei SIM-Kartenslots, einer für eine Nano-Karte und einer für eine Micro-Karte. Eine Telefon-Funktion ist ebenfalls integriert, SMS verschicken geht auch.

Huawei MediaPad X2 im Hands On

Zur weiteren Ausstattung gehört ein MicroSD-Kartenslot, sowie zwei Kameras mit 5 und 13 Megapixel. Das ist wichtig, immerhin kann man mit dem MediaPad X2 ein Smartphone ersetzen.

Wann und zu welchem Preis es in Deutschland erscheint, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Der Vorgänger kostete 399 Euro – ich denke die unverbindliche Preisempfehlung wird die gleiche sein.

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

  • brunot

    Sehr cool!