Sony Xperia Z3 Tablet Compact Kurztest: Das beste 8 Zoll Tablet – doch zu teuer?

Auf der IFA konnten ich das Sony Xperia Z3 Tablet Compact antesten, das heute vorgestellt wurde. Es ist ziemlich gut, doch stimmt auch der Preis? | Von Andrzej Tokarski am 3. September 2014

Sony Xperia Z3 Tablet Contact im Kurztest

Anzeige


Am Mittwoch hat Sony auf einer großen Pressekonferenz in Berlin das neue Sony Xperia Z3 Tablet Compact vorgestellt. Es ist das erste Tablet des japanischen Herstellers, das nicht 10,1 Zoll oder größer ist. Stattdessen hat das Xperia Z3 Tablet Compact ein 8 Zoll Display und tritt damit gegen Geräte wie das Samsung Galaxy Tab S 8.4 und natürlich Apples iPad Mini mit Retina Display an. Doch wie gut ist Sonys Neuheit und kann es mit der Konkurrenz mithalten?

Auf der IFA konnte ich mir das Xperia Z3 Tablet Compact schon etwas genauer anschauen, anfangs nur die Hardware (siehe Video) und später dann die Software. Beides hat einen sehr guten Eindruck gemacht, Sony hat hier wirklich gute Arbeit geleistet. Das Gerät besteht zwar komplett aus Kunststoff, doch vor allem die Rückseite fühlt sich sehr hochwertig an. Mit 6,4mm ist es gleichzeitig sehr dünn und auch leicht, dennoch scheint das Tablet stabil gebaut zu sein.

Nicht nur das Design, sondern auch die Hardware ist gut – wenn auch nicht allzu besonders. So hat das 8 Zoll Display eine FullHD-Auflösung mit 1920×1200 Pixel und es ist ein Qualcomm Snapdragon 801 QuadCore-Prozessor verbaut, dem 3GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher umfasst 16GB und kann mit einer microSD-Karte erweitert werden.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact Rückseite

Besonders spannend finde ich die Variante mit LTE, denn mit dieser kann man auch telefonieren! Das sollte mit jedem Tablet möglich sein, das ein solches Modul besitzt. Klar sind 8 Zoll nicht klein, aber es ist durchaus möglich Smartphones mit einem Tablet zu ersetzen – ich mache es gerade wieder mit dem Huawei MediaPad X1 7.0.

Wie alle aktuellen Geräte der Xperia-Reihe, ist auch das Z3 Tablet Compact gegen Wasser und Staub geschützt. Man kann damit also in den Pool gehen, im Regen bei Google Maps etwas nachschauen oder in der Badewanne etwas nehmen. Absichtlich ins Wasser tauchen würde ich es jedoch nicht, denn das Xperia Z3 Tablet Compact ist nicht günstig.

Und das ist einer der wenigen Nachteile: Der Preis. Die unverbindliche Preisempfehlung für die WLAN-Version liegt bei 399 Euro – wer auch LTE haben möchte, muss 499 Euro auf den Tisch legen. Für das Samsung Galaxy Tab S 8.4 muss man derzeit 345 Euro auf den Tisch legen (Link zum Angebot) – und hier hat man eine deutlich höhere Auflösung.

Dennoch, trotz der geringeren Auflösung würde ich eher zum Xperia Z3 Tablet Compact greifen – die Verarbeitung ist einfach klasse. Es ist eben kein Schnäppchen, aber sein Geld durchaus wert. Wer ein aktuelles 8 Zoll Tablet sucht, sollte sich die Geräte am besten vorher in einem Elektronikladen anschauen – immerhin gibt es mittlerweile eine gute Auswahl und viele Alternativen.

Keine News verpassen: Folge TabletBlog bei Facebook!

Anzeige
  • danielXY

    Naja, strassenpreis mit uvp zu vergleichen macht wenig Sinn. Auch das z3 wird noch im preis fallen.

    Ein ipad mini retina 16gb LTE kostet 509€