Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Acer Iconia A1: Alle Daten und Features – erscheint im Juni für 169 Euro

Am 3. Mai wird das Acer Iconia A1 offiziell vorgestellt. Schon jetzt erreichen uns aber alle Daten und Spezifikationen des 7,9 Zoll Tablets aus Bulgarien.

Acer Iconia A1

Anzeige


In meinem letzten Artikel zum Acer Iconia W3 habe ich ja schon angedeutet, dass Acer am Freitag Abend ein oder mehre Tablets vorstellen könnte. Dann findet nämlich eine Pressekonferenz in New York statt, auf der ich ebenfalls sein und von dort berichten werde. Neben dem W3 wird vermutlich auch das Acer Iconia A1 offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Das Iconia A1 ist ein 7,9 Zoll großes Tablet, von dem wir schon einiges gehört haben. Die ungarischen Kollegen von Tablet.bg konnten sich das Gerät schon vorweg kurz ansehen, wie und wo wissen wir leider nicht. Dafür sind jetzt aber alle wichtigen Spezifikationen bekannt und wir wissen, dass das Iconia A1 gegen Ende Juni erscheinen soll. Der Preis liegt angeblich bei 169 Euro.

Wie bereits erwähnt, hat das Acer Iconia A1 ein 7,9 Zoll großes IPS-Display. Dieses löst wie beim iPad Mini mit 1024×768 Pixel auf und soll Blickwinkel von bis zu 170 Grad ermöglichen. Wie gut das Display bei dieser relativ niedrigen Auflösung ist, vor allem im Vergleich mit dem 720p Galaxy Note 8.0, sehen wir dann am Freitag.

Das Design des Iconia A1 ähnelt etwas dem iPad Mini, oder aber der Titanium- und Platinum-Reihe von Archos. Mit 11,1mm ist das A1 jedoch deutlich dicker als das Tablet von Apple – kostet jedoch auch nur etwa halb so viel. Bei dieser Größe sollte man das Gewicht von 460 Gramm jedoch nicht unterschätzen, das ist für ein solch kleines Tablet doch recht viel.

Acer Iconia A1 vs. Google Nexus 7 im Größenvergleich
Acer Iconia A1 Nexus 7 Vergleich

An sich kann die interne Hardware des Acer Iconia A1 sich durchaus sehen lassen – vor allem zu dem Preis. Acer hat dem Tablet ein 1,2GHz QuadCore MediaTek Prozessor spendiert, sowie 1GB Arbeitsspeicher und 8GB oder 16GB Flashspeicher. Wie viel das teurere Modell mit 16GB Speicher kosten wird, ist noch unbekannt – vermutlich jedoch 199 Euro.

Integriertes UMTS/HSDPA hat das Iconia A1 zu diesem Preis natürlich nicht. Neben WLAN, Bluetooth und GPS gibt es auf der Rückseite aber auch eine Kamera mit 5 Megapixel. Das ist bei Geräten in dieser Preisklasse relativ selten. Vorne sitzt eine mit 0,3 Megapixel. Außerdem ist ein microSD Kartenslot vorhanden, ein HDMI-Ausgang fehlt leider.

Auf dem Iconia A1 läuft natürlich Android, genauer die Version 4.2.1 Jelly Bean. Darauf wird Acer wieder ihre eigene, leicht angepasste UI legen. Dazu kommen jedoch ein interessante Funktion, die wir bisher nicht auf den Geräten des Herstellers gesehen haben. Acer Touch WakeApp heißt die Software, die es einem ermöglichen soll durch “Fingerauflegen” das Tablet zu aktivieren. Tippt man beispielsweise mit einem Finger auf den Touchscreen, soll das Iconia A1 automatisch aufgeweckt werden. Nutzt man eine Kombination aus mehreren Fingern, ist es angeblich sogar möglich direkt in vordefinierte Apps zu starten.

Am 3. Mai werden wir uns das Acer Iconia A1 auf jeden Fall sehr genau anschauen. Ich werde mehrere Tablets zum Vergleichen mitnehmen, darunter das iPad Mini, Galaxy Note 8.0 und Archos 80 Titanium. Wenn ihr Fragen zu dem Gerät oder allgemein zur Tablet-Strategie von Acer habt, dann immer her damit. Ich gebe sie gerne weiter.

Andrzej Tokarski
Quellen: TabTech
  • annieeducational

    Acer Touch WakeApp heißt die Software, die es einem ermöglichen soll durch “Fingerauflegen” das Tablet zu aktivieren.

    http://www.moralregion.com