Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Ubuntu für Tablets offiziell vorgestellt [Video]

Canonical hat Ubuntu für Tablets offiziell vorgestellt. Damit läuft das Linux-Betriebssystem jetzt auf PCs, Smartphones, Fernseher und auch Tablets.

Ubuntu Tablet OS

Anzeige


Canonical hat soeben ganz offiziell Ubuntu für Tablets vorgestellt. Damit gibt es Ubuntu nun für Desktop PCs/Notebooks, Fernseher, Tablets und Smartphones. Bei dieser Version von Ubuntu handelt es sich nicht um die Desktop-Version, die einfach nur auf Tablets installiert wird. Es gibt eine komplett neue UI für Touchscreen-Geräte wie Smartphones und Tablets. Auf der CES in Las Vegas konnte ich mir Ubuntu schon auf einem Smartphone anschauen und das sah sehr vielversprechend aus.

Ubuntu für Tablets sieht ziemlich interessant aus. Das Interface ist einfach gehalten, sieht aber trotzdem sehr gut aus und bietet einige nette Funktionen. Diese stellt Canonical in diesem Video vor:

Bereits am 21. Februar werden vor allem Entwickler, aber auch normale Nutzer eine erste Preview von Ubuntu für Tablets und Smartphones herunterladen können. Canonical wird sogar Tools bereitstellen, mit denen man Ubuntu auf dem Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10 installieren kann.

Mit iOS, Android und Windows 8 ist der Markt für Tablet-Betriebssysteme natürlich schon gut gefüllt. Dennoch könnte Ubuntu eine interessante Alternative zur Konkurrenz werden, denn Canonical hat einen großen Vorteil: Ubuntu läuft auf Smartphones, Tablets, Fernseher und PCs. Auch die Programme sind untereinander alle kompatible. Smartphone-Apps laufen ohne Probleme auch auf dem Fernseher, Tablet und Desktop. Die Apps sind untereinander austauschbar und funktionieren überall gleich. Entwickler können natürlich die UI ihrer App für die verschiedenen Plattformen anpassen, aber auch wenn das nicht geschehen ist, laufen sie überall.

Natürlich haben sowohl Microsoft, als auch Apple und Google jeweils Betriebssysteme für sämtliche Plattformen. Dennoch sind die Programme zwischen iOS und Mac OS nicht austauschbar, das gleiche gilt für Windows 8 und Windows Phone, aber auch für Android und Chrome OS. Für die jeweiligen Plattformen muss jeweils eine eigene App geschrieben werden. Bei Ubuntu ist das nicht nötig.

Außerdem könnte für die Hersteller Ubuntu interessant sein, weil das Betriebssystem sehr schlank ist. Es werden nicht so viele Ressourcen benötigt. Ich sage nicht, dass Ubuntu bald Android oder iOS überholen wird. Es könnte aber sein, dass Ubuntu in gewissen Nischen erfolgt hat.

Was haltet ihr von Ubuntu für Tablets?

Andrzej Tokarski
Quellen: Engadget
  • Knut

    Wünschenswert ist es ja, das Ubuntu jetzt auch den Massenmarkt rockt! Ich find das Multitasking ist ein Killerfeature! Und das Video ist richtig gut gemacht! Überleg mir glatt bis übermorgen nen Nexus 7 zu holen!

    • http://tabletblog.de Andrzej Tokarski

      Ich werde am 21. Ubuntu auf meinem Nexus 7 installieren und dann ein Video davon machen ;) Hoffentlich funktioniert alles, inklusive 3G… mal schauen.

      • Knut

        Wenn da alles geht (3G, Touchscreen, Webcam) dann hol ich mir sofort nen N7 3G!