Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

NVIDIA Tegra 4: Erstes Tablet erscheint von Toshiba im Juni

Toshiba wird im Juni das erste Tablet mit dem neuen QuadCore NVIDIA Tegra 4 Cortex A15 Prozessor auf den Markt bringen. Andere Hersteller sollen an dem Chip eher geringes Interesse zeigen.

Anzeige


Auf der CES in Las Vegas hatte NVIDIA auf einer groß inszenierten Pressekonferenz den neuen NVIDIA Tegra 4 Chip vorgestellt. Dieser besteht aus vier Cortex A15 Kernen, sowie wie beim Tegra 3 aus einem weiteren, schwächeren Chip für weniger rechenaufwändige Anwendungen. Wie die DigiTimes nun berichtet, ist das Interesse der Hersteller an dem Tegra 4 Chip bisher eher schwach. Nur Toshiba soll sich dazu entschieden haben im Juni ein Tablet mit dem neuen QuadCore Prozessor auf den Markt zu bringen.

Sowohl die neuen Tablets von ASUS, als auch die von Acer bewegen sich eher im unteren Preissegment. Für solche Tablets ist der Tegra 4 Chip natürlich zu teuer, das gleiche gilt übrigens auch noch für den Tegra 3 Prozessor. Samsung setzt in ihren Tablets sowieso auf die eigenen Exynos Prozessoren.

Abgesehen von dem Toshiba Tegra 4 Tablet scheint bisher kein weiteres mit dem neuen Chip von NVIDIA in der Pipeline zu sein. Möglicherweise werden auf dem Mobile World Congress in Barcelona weitere vorgestellt, laut den Quellen der DigiTimes aus der Lieferkette seien die Hersteller gerade aber eher an den günstigeren Prozessoren von MediaTek und Qualcomm interessiert.

Gerüchten zufolge plant NVIDIA den Preis des Tegra 3 Chips etwas zu senken, damit auch der in den zukünftigen “Billig-Tablets” zu finden sein wird. Natürlich steckt der Tegra 3 Prozessor schon im Nexus 7, abgesehen von Google kann es sich sonst aber kein Hersteller leisten ein solches Tablet für so wenig Geld anzubieten.

Andrzej Tokarski