Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Microsoft Surface Pro bekommt Tastatur Dock mit extra Akku?

Zukünftig könnte es für das Microsoft Surface Pro ein Tastatur Dock mit zusätzlichem Akku geben, wodurch die Akkulaufzeit des 10,6 Zoll Tablets erweitert wird.

Microsoft Surface Pro

Anzeige


Ab Samstag wird Microsofts neues Surface Pro Tablet in den Läden stehen, wenn auch erstmal nur in den USA und Kanada. Verglichen mit der Windows RT Version von Surface und anderen Tablets, hat das Surface Pro dank des Intel Core-i5 Ivy Bridge Prozessors deutlich mehr Leistung, schwächelt dafür aber beim Akku. Die Laufzeit soll im realen Einsatz nur 5 bis 6 Stunden betragen, was verglichen mit aktuellen ARM-Tablets ziemlich wenig ist. Zukünftig könnte die Akkulaufzeit aber mit einem Tastatur Dock, in dem ein zweiter Akku steckt, erweitert werden.

Anfangs wird man das Surface Pro Tablet nur mit den Touch und Type Covern von Microsoft bekommen können, die wir schon von Surface RT kennen. Diese sind deutlich dünner als andere Tastatur Docks, haben dafür aber auch keinen zusätzlichen Akku, über den das Tablet aufgeladen werden kann. In den Tastatur Docks der ASUS Transformer Reihe oder auch in dem des Acer Iconia Tab W510 steckt jeweils ein zweiter Akku, mit denen die Akkulaufzeit der Tablets erhöht wird. Auch für Microsofts Surface Pro könnte es zukünftig ein solches Tastatur Dock geben.

Lesetipp: Microsoft Surface Pro im ersten Test

Auf Reddit hatte Microsoft gestern eine “Ask me Anything” Aktion gestartet. Dort ist einem User aufgefallen, dass das Surface Pro unten etwas andere Anschlüsse als das Surface RT hat. Ein Mitarbeiter von Microsoft antwortete daraufhin, dass man die Anschlüsse bei dem Pro-Modell tatsächlich erweitert hat und das Tablet darüber auch aufgeladen werden könnte. Zukünftig könnte es also tatsächlich ein Tastatur Dock mit einem zweiten Akku geben, wodurch dann die Akkulaufzeit von Surface Pro dann beliebig erhöht werden kann.

Mittlerweile hat Microsoft leider ausgeschlossen, dass sie aktuell selbst an einem solchen Tastatur Dock arbeiten. Das bedeutet jedoch nicht, dass Microsoft nicht doch in ein paar Monaten so ein Zubehör vorstellen könnte – warum haben sie sonst die Anschlüsse erweitert? Natürlich konnte auch ein dritter Hersteller ein eigenes Tastatur Dock für das Surface Pro auf den Markt bringen.

Andrzej Tokarski
Quellen: TheVerge