Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Lenovo A3000 Tablet im Video-Kurztest [MWC]

Mit dem A3000 bringt Lenovo ein 7 Zoll QuadCore-Tablet auf den Markt, welches zu einem recht günstigen Preis erhältlich sein wird.

Anzeige

Neben dem S6000 hat Lenovo auch noch zwei weitere Tablets vorgestellt: Eines davon ist das 7 Zoll große Lenovo A3000, welches ebenfalls mit einem QuadCore-Prozessor bestückt ist.

Das A3000 ist ein 7 Zoll großes Tablet mit einer Auflösung von 1024*600 Pixel. Angebtrieben wird das Lenovo Tablet von einem QuadCore-Prozessor von Mediatek, welcher ebenfalls in der Platnium-Reihe von Archos zu finden ist. Wie im S6000 ist auch hier ein 1Gb großer Arbeitsspeicher verbaut. Bei der Gestaltung der Frontseite seiner Tablets bleibt sich Lenovo treu. Das ist allerdings nicht positiv, denn wie auch beim S6000 ist die Frontseite Glossy und wird Fingerabdrücke nahezu magnetisch anziehen.

Das Tablet ist mit einem 8Gb oder 16Gb großem Speicher bestückt. Es ist allerdings kein MicroSD-Kartenslot vorhanden. Daher sollte hier die 16Gb Variante gewählt werden. Auf der Rückseite befindet sich eine 3Megapixel Kamera  Das A3000 läuft mit der neuesten Android-Variante JellyBean 4.2. Die Leistung des Gerätes müsste ordentlich sein. Warum “müsste”? Leider konnte Andrzej werder ins Internet gehen, noch irgendwelche Benchmark-Tools herunterladen. Somit können wir uns nur auf die Archos Platinum-Serie berufen, welche eine ordentliche Leistung zu bieten hat.

Zum Preis konnte Lenovo noch nichts sagen. Allerdings soll es zu einem Preis von um die 150 Euro verfügbar sein. Viel teurer dürfte das Tablet auch nicht werden, da mit dem Asus Nexus 7 ein sehr performantes Tablet zu einem Preis von gerade mal 199 Euro verfügbar ist.
Hier das Video von meinem Kollegen Andrzej auf der MWC:

Dennis Wagner