Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Archos 70, 80 und 101 Titanium jetzt auf Lager

Seit heute ist endlich die Titanium-Reihe von Archos erhältlich. Dazu gehört das Archos 70 Titanium und Archos 80 Titanium – preislich hat sich allerdings etwas geändert.

Archos Titanium

Anzeige


Auf Facebook hat das französische Unternehmen Archos soeben angekündigt, dass die neue Titanium-Reihe nun in ihrem europäischen Shop auf Lager ist. Auch von Deutschland aus kann sowohl das Archos 70 Titanium, als auch das Archos 80 Titanium und Archos 101 Titanium bestellt werden. Das Archos 97 Titanium ist schon etwas länger auch bei Amazon auf Lager. Wenn man die Tablets bei Archos direkt bestellt, werden sie üblicherweise aus Frankreich geliefert.

In Las Vegas hatte Archos die Titanium-Reihe auf der CES zum ersten Mal präsentiert. Seitdem hat sich aber einiges geändert – nicht an der Hardware, sondern am Preis. Das Archos 80 Titanium sollte eigentlich 169 Euro kosten – so zumindest die Info auf der CES. Nun muss man für das 8 Zoll Tablet jedoch 199 Euro auf den Tisch legen. Auch das Archos 70 Titanium kostet nicht wie angekündigt 119 Euro, sondern 149 Euro. Natürlich ist beides noch immer günstig, jedoch ist der Abstand preislich zum Nexus 7 nicht mehr zu hoch. Das dürfte sich negativ auf die Verkaufszahlen auswirken.

UPDATE: Bei Amazon ist das Archos 80 Titanium aktuell günstiger als bei Archos direkt.

Abgesehen von der Größe der Displays, sind die Tablets der Titanium-Reihe untereinander identisch. Archos hat den Geräten ein 1,6GHz DualCore Rockchip Prozessor spendiert, sowie 1GB Arbeitsspeicher und 8GB Flashspeicher. Außerdem gibt es jeweils ein microSD Kartenslot und einem HDMI Ausgang – vorinstalliert ist Android 4.1 Jelly Bean.

Ich wollte mir das Archos 70 Titanium eigentlich sofort bestellen, um es vor allem mit dem Acer Iconia B1 und dem Google Nexus 7 zu vergleichen. Da ich gerade wegen dem Mobile World Congress in einem Cafe in Barcelona sitze, müssen wir das leider auf die übernächste Woche verschieben.

Andrzej Tokarski
  • Mike

    Und bei Conrad ist es am günstigsten. Wird sich aber keiner kaufen, weil das WLAN unbrauchbar ist. Außer man lebt in einem Zelt und sitzt neben dem Router.