Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Microsoft Surface Pro ab dem 9. Februar erhältlich – kommt nicht nach Deutschland?

Am 9. Februar wird Microsoft Surface Pro mit dem Intel Ivy Bridge Prozessor, Windows 8 Pro und einem Stylus in den USA und Kanada erscheinen. Ein Termin für Deutschland steht noch nicht fest.

Microsoft Surface Pro

Anzeige


Microsoft hat soeben in einer Pressemitteilung den Launch von Microsoft Surface Pro angekündigt, also das Modell mit einem Intel x86 Prozessor und einer vollen Version von Windows 8 Pro. In den USA und Kanada soll Surface Pro ab dem 9. Februar online, aber auch in einigen Elektromärkten wie Best Buy erhältlich sein. Das Tablet wird es sowohl mit einer 64GB SSD, als auch mit einer 128GB SSD geben. Für 899 US Dollar soll Surface Pro in der günstigsten Variante über die Ladentheke gehen.

In Deutschland wird Microsofts Surface Pro am 9. Februar noch nicht erhältlich sein. Sicherlich wird das Tablet auch nach Europa kommen, laut Microsoft Deutschland steht ein Verkaufsstart für andere Länder allerdings noch nicht fest.

Surface Pro unterscheidet sich hauptsächlich durch den Intel Core-i5 Ivy Bridge Prozessor und der vollwertigen Windows 8 Pro Version von dem Surface mit Windows RT. Microsofts Surface Pro ähnelt also sehr einem Ultrabook und ein solches wird man damit auch ersetzen können, vor allem wenn man sich zu dem Tablet das Touch oder Type Cover holt.

Lesetipp: Microsoft Surface Pro im ersten Test

Interessant ist Surface Pro auch, weil auf dem Display ein aktiver Digitizer liegt und ein Stylus mitgeliefert wird. Auf dem Tablet kann man also sehr präzise Zeichnen oder handschriftliche Notizen anfertigen, ähnlich wie es bei dem Samsung Galaxy Note 10.1 der Fall ist. Die Handschrifterkennung unter Windows 8 ist ziemlich gut und die Funktionen eines Stylus sind auch deutlich besser in das Betriebssystem integriert. Microsofts hat ja auch schon seit der Tablet Edition von Windows XP Erfahrung damit.

Andrzej Tokarski