Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

So sieht Microsoft Office für Android und iOS aus

Nächstes Jahr wird Microsoft Office auch für Android und iOS erscheinen, vermutlich kostenlos. Möchte man Dokumente bearbeiten, braucht man jedoch ein Office 365 Abo.

Anzeige

Seit einer ganzen Weile vermuten wir, dass Microsoft im nächsten Jahr Office 2013 auch für iOS und Android in die App Stores bringen wird. Tatsächlich hat Microsoft in Tschechien Office schon, möglicherweise aus versehen, in einer Pressemitteilung für die beiden mobilen Plattformen angekündigt. Auch die Pressestelle aus dem Hauptquartier von Microsoft verrät auf Anfrage, dass Office zukünftig “von Windows Phone über iOS und Android” unterstützt wird. Tom von TheVerge hat nun aus einer internen Quelle bei Microsoft weitere Informationen über Office für Android und iOS erfahren, darunter die oben eingebundenen Screenshots.

Mit Office für Android und iOS wird man Dokumente aus Word, PowerPoint oder Excel erstmal nur lesen können, dafür ist die App dann kostenlos. Möchte man auch Dateien bearbeiten, dann braucht man ein Office 365 Abo, das man zumindest in der iOS App auch direkt erwerben kann. Aber auch mit dem Abo stehen einem in Office für iOS oder Android nur die einfachsten Funktionen zur Verfügung, mit denen man schnell etwas bearbeiten kann. Den vollen Funktionsumfang von Office 2013 wird es mit den Apps nicht geben.

Microsoft Office ist auf dem Mac eins der erfolgreichsten Programme und auch mit einer vollen Lizenz unter iOS und Android könnte Microsoft sicher viel Geld auf den Plattformen verdienen. Vermutlich wird Microsoft jedoch kein komplettes Office für die beiden mobilen Betriebssysteme anbieten, damit die Leute eher zu den Windows 8 und Windows RT Tablets greifen. Bei Windows RT kann man immerhin Word, PowerPoint, Excel und OneNote kostenlos mit fast all den Funktionen nutzen, die wir vom PC kennen.

Für iOS und dabei speziell fürs iPad wird Office wohl im März erscheinen. Die Version von Android soll den Gerüchten zufolge erst im Mai im Play Store zu finden sein.

Andrzej Tokarski