Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Lenovo IdeaPad Yoga 11 mit Windows RT kann für 679$ vorbestellt werden

In den USA kann man das Lenovo IdeaPad Yoga 11 nun vorbestellen. Dabei handelt es sich um ein 11 Zoll Notebook mit einem ARM Chip, das auch in ein Tablet verwandelt werden kann.

Anzeige

Noch sind nicht viele Tablets mit Windows RT erhältlich, die Ausnahme sind nur Microsoft Surface und das ASUS Vivo Tab RT. Im Dezember soll aber auch das Lenovo IdeaPad Yoga 11 auf den Markt kommen, das nun in den USA schon vorbestellt werden kann. Die Lieferzeit wird allerdings mit “über 4 Wochen” angegeben. Für das Lenovo IdeaPad Yoga 11 mit 32GB Speicher werden 679 US Dollar verlangt, während man für das 64GB Modell knapp 100 Dollar mehr zahlen muss. Dabei soll es sich jedoch um Thanksgiving-Deals handeln – im Dezember soll das IdeaPad Yoga 11 zwischen 850 und 950 US Dollar kosten.

Das Lenovo IdeaPad Yoga 11 ist kein richtiges Tablet, tatsächlich ist es normal aufgeklappt ein ganz normales 11,6 Zoll Notebook. Jedoch kann man das Display um ganze 360 Grad drehen, sodass man das Yoga 11 in ein Tablet verwandeln kann. Auf dem Display sitzt natürlich ein Touchscreen und mit Windows RT ist auch ein Finger-freundliches Betriebssystem installiert.

Wie ihr an dem Windows RT Betriebssystem schon erkennen könnt, steckt im IdeaPad Yoga 11 kein Prozessor von Intel, sondern ein ARM Chip. Dabei handelt es sich um den bei 1,4GHz getakteten NVIDIA Tegra 3 Chip. Zusätzlich sind 2GB Arbeitsspeicher und die erwähnten 32GB oder 64GB Flashspeicher verbaut. Das 11,6 Zoll Display hat eine Auflösung von 1366×768 Pixel.

Auf jeden Fall ist das Lenovo IdeaPad Yoga 11 ein interessantes Konzept. Ob jedoch viele 800 Dollar für ein Notebook + Tablet-Funktion ausgeben, auf dem man keine normalen x86 Programme laufen lassen kann, ist ein bisschen fraglich. Was meint ihr?

Andrzej Tokarski
Quellen: engadget lenovo
  • Sellim

    Eindeutig zu teuer..600€ gehen gerade so für das Gerät,Verarbeitung,Win8Rt etc..
    aber mehr ist einfach zu viel..Bisher ist das Ding einfach nur ein Konsumergerät, auch wenn es Office 2013 hat.