Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Huawei MediaPad 7 Lite jetzt mit UMTS für 199 Euro auf Lager

Nach langem warten ist das Huawei MediaPad 7 Lite endlich in Deutschland auf Lager. Für das 7 Zoll Tablet mit UMTS werden 199 Euro fällig.

Huawei MediaPad 7 Lite Test

Anzeige

Mit dem Google Nexus 7 und Amazon Kindle Fire HD hat das Huawei MediaPad 7 Lite sein Alleinstellungsmerkmal als günstiges und hochwertig verarbeitetes Tablet verloren. Dennoch könnte das 7 Zoll Tablet des chinesischen Herstellers für den ein oder anderen interessant sein. Immerhin verbergen sich im MediaPad 7 Lite einige Features, die das Nexus 7 zum gleichen Preis nicht zu bieten hat. Darunter befindet sich ein microSD Kartenslot und ein integriertes 3G Modul – dank dem kann man mit dem MediaPad 7 Lite sogar telefonieren.

Das Huawei MediaPad 7 Lite ist mit einer Verspätung von rund einem Monat endlich in Deutschland erhältlich. Bei Cyberport ist das Tablet nun für 199 Euro auf Lager, dazu kommen noch rund 6 Euro Versand.

Abgesehen von dem microSD Kartenslot und dem integrierten UMTS/HSDPA zu einem Preises eines Nexus 7, kann das Huawei MediaPad 7 Lite bei den anderen Features nicht mit denen des Google Tablets mithalten. So steckt im MediaPad 7 Lite nur ein 1,2GHz SingleCore Cortex A8 Prozessor, sowie 1GB Arbeitsspeicher und 8GB Flashspeicher. Das 7 Zoll Display basiert zwar auf der IPS-Technologie, hat aber nur eine Auflösung von 1024×600 Pixel. Erwähnenswert ist noch, dass auf der Rückseite eine 3,2 Megapixel Kamera angebracht ist. Eine solche fehlt beim Nexus 7 bekanntlich.

Auf der IFA konnte ich ein wenig Zeit mit dem Huawei MediaPad 7 Lite verbringen. Mir hat das erste MediaPad damals schon sehr gefallen und auch hier ist die Verarbeitung mit dem Gehäuse aus Aluminium wieder richtig gut.

Doch hat das MediaPad 7 Lite gegen das Nexus 7 eine Chance? Wer nicht mehr als 200 Euro für ein 7 Zoll Tablet mit 3G ausgeben möchte, wird mit dem MediaPad 7 Lite nicht schlecht fahren. Wer allerdings 100 Euro mehr entbehren kann, sollte doch lieber zum Nexus 7 greifen.

Andrzej Tokarski
Quellen: TabletCommunity