Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Microsoft storniert Surface Bestellungen

Microsoft hat einige Bestellungen von Surface storniert. Grund dafür ist wohl ein technischer Fehler – ein Trost ist das für früher Vorbesteller jedoch nicht.

Anzeige

In Deutschland hatte Surface bisher keinen guten Start. Erst wurde dem Windows 8 Tablet auf dem entsprechenden Launch Event so gut wie keine Aufmerksamkeit gewidmet, und jetzt hat Microsoft damit begonnen einige Bestellungen zu stornieren. Davon sind nicht nur deutsche Kunden betroffen, sondern auch aus England und Australien melden sich enttäuschte Stimmen über Twitter. Das ist natürlich besonders für diejenigen hart, die Surface recht früh vorbestellt hatten, um das Tablet so schnell wie möglich zu bekommen. Immerhin ist Surface mittlerweile nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland ausverkauft – dementsprechend länger müssen die Leute warten, wenn sie das neue Tablet jetzt doch noch haben möchten.

Mittlerweile hat Microsoft sich zu dem Thema auch zu Wort gemeldet. Laut ihnen wurden die Bestellungen nicht storniert, weil es keine Surface Tablets mehr gibt, sondern ein technischer Fehler sei daran schuld gewesen. Es sollen auch nur einige wenige Vorbestellungen storniert worden seien, die meisten Kunden seien davon nicht betroffen.

Nicht nur wegen den stornierten Bestellungen steht Microsoft derzeit in Kritik, sondern auch beim Kauf von Surface soll es immer wieder zu Problemen gekommen sein. Im Netz häufen sich die Stimmen, dass Bestellungen nicht bestätigt werden oder die Bestellung einfach so abgebrochen wurde. Ähnliches ist auch von dem Leser nineteen in den Kommentaren zum letzten Surface Artikel zu lesen.

Übrigens: Surface ist bei den ersten Kunden schon angekommen, es gibt also auch positives zu berichten.

Microsoft Surface ist an sich ein ziemlich interessantes Tablet. Das Gehäuse fühlt sich sehr hochwertig an, das Display ist super und auch die Hardware kann sich sehen lassen. Immerhin steckt in Surface der Tegra 3 Chip zusammen mit 2GB Arbeitsspeicher. Auf Surface ist Windows RT installiert, die ARM-Variante von Windows 8.

Andrzej Tokarski
Quellen: MobileGeeks
  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100002901538879 Volker Leibrock

    Da sag doch mal einer es gäbe kein positives Denken in Deutschland. Selbst bei dem größten Mist gibt es doch immer noch welche die Bravo rufen. Folgender Satz sagt ja wohl alles:”Übrigens: Surface ist bei den ersten Kunden schon angekommen, es gibt also auch positives zu berichten.” Solche Meinungen sind auch der Grund warum so unsägliche Unternehmen wie Microsoft glauben sich sowas herausnehmen zu können.