Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Apple entschuldigt sich bei Samsung… aber nicht wirklich

Samsung hat das iPad nicht kopiert. Eine entsprechende Meldung musste Apple nun auf der eigenen Webseite in England verbreiten.

Anzeige

Vor ein paar Wochen habe ich von einem Gerichtsbeschluss in England berichtet, laut dem Apple auf der eigenen Webseite und über Anzeigen in großen Tageszeitungen klarstellen muss, dass Samsung das iPad mit dem Galaxy Tab 10.1 und anderen Tablets dieser Reihe nicht kopiert hat. Nun hat Apple auf Apple.com/uk/ tatsächlich ein Statement veröffentlicht, in dem sie das klarstellen – zumindest einigermaßen. Wie ihr euch das bei Apple sicher schon denken könnt, wurde das Statement so weit wie möglich zu eigenen Gunsten verfasst. Am Ende der “Klarstellung” erwähnt Apple gleich noch den Gerichtsbeschluss aus Deutschland, bei dem Apple als Sieger hervorging.

Damit dürfte Apple nicht zu 100% die Forderungen der Richter umgesetzt haben, was aber trotzdem genügen sollte. Auch der Link zu dem Statement ist alles andere als prominent ganz unten auf der Seite eingefügt worden. Trotzdem ist das für Apple ein ziemlich peinliches Ende einer langen Verhandlung. Mal sehen, ob sie in England weiterhin so schnell vor Gericht ziehen werden.

Der Streit zwischen Apple und Samsung zieht sich jetzt schon seit über einem Jahr hin, in Bezug auf Smartphones bekriegen sich die beiden Firmen schon länger. Erst kürzlich verlor Samsung in den USA einen Rechtsstreit, der eine erhebliche Menge an Schadensersatz zur Folge hatte, den die Südkoreaner an Apple zahlen müssen.

Andrzej Tokarski