Anzeige

9,7 Zoll Amazon Kindle Fire bei der FCC aufgetaucht

Bei der FCC ist in den USA ein neues Tablet aufgetaucht, bei dem es sich vermutlich um ein größeres Amazon Kindle Fire handelt. Schon länger gibt es Gerüchte, dass Amazon an einer größeren Version ihres Tablets arbeitet, dies ist die Bestätigung. Den Dokumenten der FCC kann man bis auf die unten abgebildete Zeichnung leider nichts weiter entnehmen, da der größte Teil geheim gehalten wird. Der Zeichnung nach handelt es sich aber vermutlich um ein 9,7 Zoll Tablet, das wie das Apple iPad im 4:3 Format gehalten ist. Gerüchte zu einem solchen Tablet von Amazon gab es in der Vergangenheit schon öfters.

Anzeige

Das Tablet wurde nicht von Amazon selbst bei der FCC eingereicht. Auch das erste Kindle Fire und die bisherigen E-Book Reader durchliefen nicht direkt von Amazon die FCC, sondern immer über eine Art Briefkastenfirma – diesmal Harpers LLC. Dadurch möchte Amazon wie Apple so viele Informationen für so lange wie möglich geheim halten. Das ist natürlich nicht so einfach, wenn täglich hunderte Blogger das Netz nach neuen Infos durchforsten. Bei Harpers LLC scheint es sich ziemlich sicher um eine Briefkastenfrima zu handeln, da die Adresse zu CSC Entity Services führt – die so etwas anbieten.

Natürlich ist nicht zu 100% sicher, dass es sich bei dem bei der FCC eingereichten Tablet wirklich um ein größeres Kindle Fire von Amazon handelt. Es gibt aber nicht viele Hersteller, die den Umweg über eine Briefkastenfirma gehen, um Informationen, die bei der FCC veröffentlicht werden, geheim zu halten. Deshalb ist es ziemlich wahrscheinlich, dass Amazon dahinter steckt.

Die auf Auftrag von Harpers LLC bei der FCC geheim gehaltenen Daten werden ab Dezember 2012 freigegeben. Dies deutet darauf hin, dass Amazon das 9,7 Zoll Kindle Fire vermutlich wie beim Vorgänger irgendwann im Herbst offiziell ankündigen wird.

Quelle: FCC via The Digital Reader

Jetzt weiterlesen: Top 5: Die besten Tablets mit LTE & Tarife von smartmobil