Anzeige

Intel mit über 20 Windows 8 Tablets auf der IFA 2012

Auf der IFA Preview in Hamburg hat Intel soeben angekündigt, dass sie mit über 20 Windows 8 Tablets im September auf der IFA in Berlin vertreten sein werden. Die letzten paar Jahre hatte Intel die IFA ausgesetzt und war nur über Partner wie Acer und Samsung vertreten – mit dem Launch von Windows 8 und die damit verbundenen Tablets und Ultrabooks will Intel aber wieder präsent sein.

Anzeige

Neben den über 20 Windows 8 Tablets, einen Teil davon haben wir schon vor ein paar Wochen auf der Computex gesehen, möchte Intel auch 60 Ultrabooks zeigen, sowie Smartphones und andere Produkte.

Leider hat Intel auf der IFA Preview in Hamburg keine Windows 8 Tablets gezeigt, die Strategie aber etwas erläutert. So wird man bei den Tablets hauptsächlich auf Windows 8 setzen, bei den Smartphones aber bevorzugt für Android optimieren. Natürlich passt Intel sich, wie bisher auch, den Wünschen der OEMs an. Hauptsächlich konzentrieren sie sich bei Tablets aber auf Windows 8 und bei Smartphones auf Android.

Intel konnte auch noch keine genauen Preise für die kommenden Windows 8 Tablets nennen – vor allem nicht für die, die einem Intel Atom Chip in sich tragen werden. Anders als die Ivy Bridge Tablets müssen die Atom Tablets mit Windows 8 auf jeden Fall preislich mit dem iPad mithalten können – möglichst Apple sogar unterbieten. Andernfalls ist es sehr fraglich, ob Windows 8 auf Tablets auf dem Markt erfolgreich sein kann.