Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Google Nexus 7 Unboxing und Kurztest [Videos]

Gestern hat Google endlich ihr Google Nexus 7 Tablet offiziell vorgestellt. Das Nexus 7 kommt mit einem 7 Zoll IPS Display mit einer 1280x800er Auflösung, dem QuadCore NVIDIA Tegra 3 Prozessor und das neue Android 4.1 Jelly Bean. Die Teilnehmer der Google I/O Entwicklerkonferenz haben ein kostenloses Nexus 7 Exemplar geschenkt bekommen, weshalb nun schon die ersten Unboxing, Kurztest und Hands On Videos von dem neuen Tablet aufgetaucht sind. Hier ist eine kleine Auswahl der Videos:

httpv://www.youtube.com/watch?v=N5jrTraINO0

httpv://www.youtube.com/watch?v=bAQByGvYeyU

httpv://www.youtube.com/watch?v=sLOlNcfgMhY

httpv://www.youtube.com/watch?v=sYUjxDDD28g

httpv://www.youtube.com/watch?v=75jbe3G3XxM

httpv://www.youtube.com/watch?v=dXJDcCS299c

httpv://www.youtube.com/watch?v=jTA4jzIjGzw

Das Google Nexus 7 macht einen ziemlich guten Eindruck. Dank Android 4.1 Jelly Bean läuft alles deutlich, wirklich deutlich flüssiger als unter Ice Cream Sandwich oder gar Honeycomb. Der Fokus bei dem Tablet liegt aber auf Inhalte, immerhin waren iPad und Amazon Kindle Fire genau deshalb so erfolgreich.

Beim Google Nexus 7 ist das neue Google Now integriert und auch Google Play ist stark im Fokus, denn darüber kann man nun nicht mehr nur Apps, Musik und Bücher kaufen, sondern auch Magazine, Filme und Serien! Damit bietet Google ein breites Angebot an Content an, wodurch das Nexus 7 nicht nur bei der Hard- und Software mit dem iPad Konkurrieren kann, sondern auch mit dem eigenen Ökosystem.

Dies ist wichtig, damit ein Tablet richtig erfolgreich sein kann – und so richtig war das bei bisher keinem Android Tablet der Fall, abgesehen vom Kindle Fire. Leider ist das wohl auch der Grund, weshalb das Nexus 7 vorerst nicht in Deutschland erscheinen wird. Das kennen wir ja auch schon von Amazon. In Deutschland kann man bei Google nur Apps und seit kurzem auch Bücher kaufen – aber keine Filme, Serien oder gar Musik.

Bei letzterem dürfte Google keine großen Probleme haben, um die Lizenzen zum MP3 Verkauf zu bekommen, immerhin haben das auch Amazon und Apple geschafft. Aber Filme und Serien? Das ist in Deutschland schwer – nicht umsonst gibt es bei uns kein mit Hulu oder Amazon Prime Streaming vergleichbares Angebot.

Anzeige

Google wird mit dem Nexus 7 keinen großen Gewinn machen – vielleicht sogar einen kleinen Verlust. Deshalb muss das Geld über Google Play reingeholt werden und das ist bei uns nicht so einfach. Helfen tut natürlich auch nicht, das man hier noch immer nur mit Kreditkarte bezahlen kann.

Ich bin ein großer Fan von 7 Zoll Tablets und würde das Google Nexus 7 auch ohne 3G kaufen, was leider nicht angeboten wird. Mit einem Preis von 249 oder 299 Euro würde ich mich auch zufrieden geben, aber vermutlich wird Google diesen Weg nicht gehen, um mit dem Tablet einen Gewinn zu machen, sondern an der Google Play Strategie festhalten und uns eben warten lassen…

Andrzej Tokarski
  • http://twitter.com/theiNaD Daniel

    Wirklich sehr sehr schade, dass sich das ganze für den deutschen Markt noch so hinziehen wird. Das Tablet klingt endlich mal ordentlich :(
    Google muss wirklich etwas tun und Zahlungsweisen wie Sofortüberweisung, PayPal, Prepaidkarten usw. anbieten, denn das ist wirklich noch ein großer Minus bei Android Geräten. Denn Kreditkarten sind hier immer noch ziemlich dünn gesät im Vergleich zu den USA.