Anzeige

ASUS Transformer Pad TF300T kommt mit fehlerhaften Display?

Das ASUS Transformer Pad TF300T scheint nicht ganz so perfekt zu sein, wie wir anfangs gedacht haben. In meinem Unboxing und Kurztest vom Transformer Pad TF300T hatte ich schon erwähnt, dass sich das Gehäuse nicht ganz so hochwertig anfühlt wie das des Acer Iconia Tab A510 oder Transformer Prime. Denny von SmartDroid hat nun festgestellt, dass wenn man am Rahmen etwas stärker drückt, die uns schon von den Archos G9 Tablets und Toshiba AT200 bekannten Wellen auf dem Display erscheinen. Wenn man am Rahmen, oder zwischen Kamera und ASUS Logo, auf das Gehäuse hinten drückt, drückt man also quasi direkt auf das Display.

Anzeige

Ich hatte dieses Problem bisher nicht bemerkt, obwohl ich seit Freitag fast die ganze Zeit das ASUS Transformer Pad TF300T vor mir habe. Dies liegt zum einen daran, dass ich es fast nur im Dock benutze, aber auch weil man schon recht stark drücken muss. Es hat ne Weile gedauert, bis ich an den richtigen Stellen hart genug gedrückt habe, sodass man den Effekt erkennt. Hat man das TF300T normal in der Hand, egal wie man es hält, tritt dieser Effekt nicht auf.

Denny hat noch ein weiteres Problem mit dem Display entdeckt, das aber nicht bei allen auftritt. Ab und zu erscheinen bei ihm Streifen am Rand und die Task/Statusleiste springt hin und her. Das könnt ihr euch in den folgenden beiden Videos anschauen:

httpv://www.youtube.com/watch?v=kLJ7c_LSWAE

httpv://www.youtube.com/watch?v=vVbFKrqjDck

Während die aufgrund des zu festen drücken entstehenden Wellen bei allen auftreten, scheinen die Probleme mit den Streifen und der Statusleiste Einzelfälle zu sein, auch wenn dies schon ein paar berichtet haben. Bei mir und anderen Bloggern, mit denen ich bisher gesprochen habe, treten diese beiden Effekte aber nicht auf. Das Problem mit der hüpfenden Statusleiste dürfte durch ein Software-Update leicht zu beheben sein, bei den Streifen könnte es sich auch um ein Fehler der Hardware handeln.

Ich werde diese Probleme mit dem Display auf jeden Fall weiter im Auge behalten. Bisher war ASUS mit Updates immer sehr schnell, mal schauen ob sich hier was tut. Zumindest wenn man das Transformer Pad TF300T online gekauft hat, müsste man beim Umtausch keinerlei Probleme haben – falls ihr das Tablet schon gekauft habt oder ausprobieren wollt.

Update: Wenn man hinten auf den Rand drückt, entsteht neben den Wellen auf dem Display gleichzeitig ein leichter Bleeding Effekt.

Jetzt weiterlesen: Top 5: Die besten Tablets mit LTE & Tarife von smartmobil
  • Meep

    Asus bastelt sich zur Zeit einen gewissen Ruf und zwar nicht unbedingt positiv.
    Lieferzeiten, Qualität, Release fehlerhafter Produkte, Preise und Bundle-“Taktik”,…

    Im Prinzip hatte Asus alle Karten in der Hand, aber man muss sie auch spielen können.

  • Vitudurum

    Hallo zusammen
    Konnte das Phänomen bei einem Transformer prime beobachten.
    Mir ist aufgefallen dass es nur mit eingeschaltetem Bluetooth auftritt.
    Müsste mal Testen ob es beim TF300T auch so ist!!!!

    Grüsse aus der Schweiz

    Vitudurum